Epistel- und Evangeliumstext
zum 16. Sonntag nach Trinitatis
in der Ordnung der Bach-Zeit

Epistel-Text
Brief des Paulus an die Epheser 3, 13 - 21
Des Apostel Fürbitte für die Gemeinde

 

Evangliums-Text
Lukas-Evangelium 7, 11 - 17
Der Jüngling zu Nain

Luther-Bibel 1545

13 DArumb bitte ich das jr nicht müde werdet vmb meiner trübsaln willen die ich fur euch leide welche euch eine Ehre sind. 14 Derhalben beuge ich meine Knie gegen dem Vater vnsers HErrn Jhesu Christi 15 der der rechte Vater ist vber alles was da Kinder2 heisset im Himel vnd auff Erden 16 Das er euch Krafft gebe nach dem reichthum seiner Herrligkeit starck zu werden durch seinen Geist an dem inwendigen Menschen 17 vnd Christum zu wonen durch den glauben in ewren hertzen vnd durch die Liebe eingewurtzelt vnd gegründet werden Auff das jr begreiffen möget mit allen Heiligen welches da sey die breite vnd die lenge vnd die tieffe vnd die höhe 19 Auch erkennen das Christum liebhaben4 viel besser ist denn alles wissen Auff das jr erfüllet werdet mit allerley Gottes fülle5.
20 DEm aber der vberschwenglich thun kan vber alles das wir bitten oder verstehen nach der Krafft die da in vns wircket 21 Dem sey Ehre in der Gemeine die in Christo Jhesu ist zu aller zeit von ewigkeit zu ewigkeit Amen.
 

Luther-Bibel 1545

11 Vnd es begab sich darnach das er in eine Stad mit namen Nain gieng vnd seiner Jünger giengen viel mit jm vnd viel Volcks. 12 Als er aber nahe an das Stadthor kam Sihe da trug man einen Todten heraus der ein einiger Son war seiner Mutter vnd sie war eine Widwe Vnd viel Volcks aus der Stad gieng mit jr. 13 Vnd da sie der HErr sahe jamerte jn der selbigen vnd sprach zu jr Weine nicht. 14 Vnd trat hin zu vnd rüret den Sarck an Vnd die Treger stunden. Vnd er sprach Jüngling Jch sage dir stehe auff. 15 Vnd der Todte richtet sich auff vnd fieng an zu reden Vnd er gab jn seiner Mutter. 16 Vnd es kam sie alle ein furcht an vnd preiseten Gott vnd sprachen Es ist ein grosser Prophet vnter vns auffgestanden vnd Gott hat sein Volck heim gesucht. 17 Vnd diese Rede von jm erschall in das gantze Jüdischeland vnd in alle vmbligende Lender.
 

Revidierte Bibel-Ausgabe 1972

13 Darum bitte ich, daß ihr nicht verzagt um meiner Trübsale wollen, die ich für euch leide, welche euch eine Ehre sind.

14 Derhalben beuge ich meine Knie vor dem Vater 15 der der rechte Vater ist über alles, was da Kinder heißt im Himmel und auf der Erden, 16 daß er euch Kraft gebe nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit, stark zu werden durch seinen Geist an dem inwendigen Menschen, 17 daß Christus wohne durch den Glauben in euren Herzen und ihr in der Liebe eingewurzelt und gegründet werdet, 18 auf daß ihr begreifen möget mit allen Heiligen, welches da sei die Breite und die Länge und die Höhe und die Tiefe 19 auch erkennen die Liebe Christi, die doch alle Erkenntnis übertrifft, damit ihr erfüllet werdet mi aller Gottesfülle. 20 Dem aber, der überschwenglich tun kann über alles, was wir bitten oder verstehen, nach der Kraft, die da in uns wirkt, 21 dem sei Ehre in der Gemeinde und in Christus Jesus zu aller Zeit, von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amern.

Revidierte Bibel-Ausgabe 1972

11 Und es begab sich danach, daß er in eine Stadt mit Namen Nain ging und seine Jünger gingen mit ihm und viel Volks. 12 Als er aber nahe an das Stadttor kam, siehe, da trug man einen Toten heraus, der der einzige Sohn war seiner Mutter, und sie war eine Witwe und viel Volks aus der Stadt ging mit ihr. 13 Und da sie der Herr sah, jammerte ihn derselben, und er sprach zu ihr: Weine nicht! 14 Und trat hinzu und rührte den Sarg an, und die Träger standen, Und er sprach: Jüngling, ich sage dir, stehe auf! 15 Und der Tote richtete sich auf und fing an zu reden, und er gab ihn seiner Mutter. 16 Und es kam sie alle eine Furcht an, und sie priesen Gott und sprachen: Es ist ein großer Prophet unter uns aufgestanden und: Gott hat sein Volk heimgesucht. 17 Und diese Rede über ihn erscholl in das ganze jüdische Land und in alle umliegenden Länder.


Bibeltext-Quellen:
Lutherausgabe 1545 in originaler Schreibweise wiedergegeben nach:
- Digitale Bibliothek Band 29: Die Luther-Bibel

- Volksbibel der Deutschen Bibelgesellschaft Stuttgart, 1972

Copyright© 2002 - by Jochen Grob
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler und Irrtümer vorbehalten
Quellen siehe
Literaturverzeichnis