Epistel und Evangeliumstext
zum 3. Ostertag - Osterdienstag
in der Ordnung der Bach-Zeit

Epistel-Text

 

Evangliums-Text

Apostelgeschichte 13, 26 - 33
Predigt des Paulus in Antiochia

Lukas-Evangelium 24, 36 - 47
Jesus erscheint den Jüngern in Jerusalem

Luther-Bibel 1545

26 JR Menner lieben Brüder jr kinder des geschlechtes Abraham vnd die vnter euch Gott fürchten Euch ist das wort dieses Heils gesand. 27 Denn die zu Jerusalem wonen vnd jre Obersten die weil sie Diesen nicht kenneten noch die stimme der Propheten (welche auff alle Sabbather gelesen werden) haben sie dieselben mit jrem vrteilen erfüllet. 28 Vnd wiewol sie keine Vrsache des todes an jm funden baten sie doch Pilatum jn zu tödten. 29 Vnd als sie alles volendet hatten was von jm geschrieben ist namen sie jn von dem Holtz vnd legten jn in ein Grab. 30 Aber Gott hat jn aufferweckt von den Todten 31 vnd er ist erschienen viel tage denen die mit jm hin auff von Galilea gen Jerusalem gegangen waren welche sind seine Zeugen an das Volck. 32 VND wir auch verkündigen euch die Verheissunge die zu vnsern Vetern geschehen ist 33 Das dieselbige Gott vns jren Kindern erfüllet hat Jn dem das er Jhesum aufferwecket hat. Wie denn im ersten Psalm geschrieben stehet Du bist mein Son Heute habe ich dich gezeuget.

Luther-Bibel 1545

36 DA sie aber dauon redten trat er selbs Jhesus mitten vnter sie vnd sprach zu jnen Friede sey mit euch. 37 Sie erschracken aber vnd furchten sich meineten sie sehen einen Geist. 38 Vnd er sprach zu jnen Was seid jr so erschrocken? vnd warumb komen solche gedancken in ewer hertz? 39 Sehet meine Hende vnd meine Füsse Jch bins selber Fület mich vnd sehet Denn ein Geist hat nicht fleisch vnd bein wie jr sehet das ich habe. 40 Vnd da er das saget zeiget er jnen Hende vnd Füsse. 41 Da sie aber noch nicht gleubeten fur freuden vnd sich verwunderten sprach er zu jnen Habt jr hie etwas zu essen? 42 Vnd sie legten jm fur ein stück vom gebraten Fisch vnd Honigseims 43 vnd er nams vnd ass fur jnen.

44 ER aber sprach zu jnen Das sind die Rede die ich zu euch saget da ich noch bey euch war Denn es mus alles erfüllet werden was von mir geschrieben ist im gesetz Mosi in den Propheten vnd in Psalmen. 45 Daöffenet er jnen das verstentnis das sie die Schrifft verstunden 46 vnd sprach zu jnen Also ists geschrieben vnd also muste Christus leiden vnd aufferstehen von den Todten am dritten tage 47 Vnd predigen lassen in seinem Namen Busse vnd Vergebung der sünde vnter allen Völckern vnd anheben zu Jerusalem
 

Revidierte Bibel-Ausgabe 1972

26 Ihr Männer, liebe Brüder, ihr Kinder des Geschlechtes Abrahams und die unter euch Gott fürchten, uns ist das Wort dieses Heils gesandt. 27 Denn die zu Jerusalem wohnen und ihre Obersten haben, weil sie Jesus nicht erkannten, mit ihrem Urteilsspruch die Worte der Propheten, welche an allen Sabbaten gelesen werden, zur Erfüllung gebracht. 28 Und wiewohl sie nichts an ihm fanden, das den Tod verdient hätte, baten sie doch Pilatus, ihn zu töten. 29 Und als sie alles vollendet hatten, was von ihm geschrieben ist, nahmen sie ihn von dem Holz und legten ihn in ein Grab. 30 Aber Gott hat ihn auferweckt von den Toten 31 und er ist erschienen viele Tage denen, die mit ihm hinauf von Galiläa nach Jerusalem gegangen waren, welche jetzt seine Zeugen sind vor dem Volk. 32 Und wir verkündigen euch die Verheißung, die unseren Vätern geschehen ist, als frohe Botschaft, 33 weil Gott sie uns, ihren Kindern, erfüllt hat, indem er Jesus auferweckte wie denn im zweiten Psalm gechrieben steht:" Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeuget (Ps. 2, 7)."

Revidierte Bibel-Ausgabe 1972

36 Da sie aber davon redeten, trat er selbst, Jesus, mitten unter sie< und sprach zu ihnen: Friede sei mit euch!> . 37 Sie erschraken aber und fürchteten sich, meinten, sie sähen einen Geist. 38 Und er sprach zu ihnen: Was seid ihr so erschrocken, und warum kommen solche Gedanken in eure Herz? 39 Sehet meine Hände und meine beiden Füße, ich bin's selber. Fühlet mich an und sehet denn ein Geist hat nicht Fleisch und Bein, wie ihr sehet, daß ich habe.< 40 Und als er das gesagt hatte, zeigte er ihnen die Hände und die Füße.> 41 Da sie aber noch nicht glaubten vor Freuden und sich verwunderten, sprach er zu ihnen: Habt ihr etwas zu essen? 42 Und sie legten ihn vor ein Stück gebratenem Fisch < und Honigseim> . 43 Und er nahm's und aß vor ihnen. 44 Er sprach aber zu ihnen: Das ist's, was ich zu euch sagte, als ich noch bei euch war: es muß alles erfüllt werden, was von mir geschrieben ist im Gesetz des Mose, in den Propheten und in den Psalmen. 45 Da öffnete er ihnen das Verständnis, daß sie die Schrift verstanden. 46 und sprach zu ihnen: Also ist's geschrieben, daß Christus mußte leiden und auferstehen von den Toten am dritten Tage 47 und daß gepredigt werden muß in seinem Namen Buße zur Vergebung der Sünden unter allen Völkern.

* N.B.: Text in< > sind wohl Ergänzungen Luthers,
die sich in den zuverlässigten Quellen der Bibel nicht finden.

Bibeltext-Quellen:
Lutherausgabe 1545 in originaler Schreibweise wiedergegeben nach:
- Digitale Bibliothek Band 29: Die Luther-Bibel

- Volksbibel der Deutschen Bibelgesellschaft Stuttgart, 1972

Copyright© 2002 - by Jochen Grob
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler und Irrtümer vorbehalten
Quellen siehe
Literaturverzeichnis