Epistel- und Evangeliumstext
zu Mariae Verkündigung am 25 März
in der Ordnung der Bach-Zeit

Epistel-Text
 

 

 

 

Evangliums-Text
 

Jesaja 7, 10 - 16
Weissagung der Geburt Jesu

Lukas-Evangelium 1, 26 - 38
Ankündigun der Geburt Jesu

 

10 VND der HERR redet abermal zu Ahas vnd sprach 11 Fodder dir ein Zeichen vom HERRN deinem Gott es sey hunden in der Helle oder droben in der Höhe. 12 Aber Ahas sprach Jch wils nicht foddern das ich den HERRN nicht versuche. 13 Da sprach er Wolan so höret jr vom hause Dauid Jsts euch zu wenig das jr die Leute beleidiget jr müsst auch meinen Gott beleidigen? 14 Darumb so wird euch der HErr selbs ein Zeichen geben Sihe Eine Jungfraw ist schwanger vnd wird einen Son geberen den wird sie heissen Jmmanuel 15 Butter vnd honig wird er essen das er wisse böses zu verwerffen vnd gutes zu erwelen. 16 Denn ehe der Knabe lernet böses verwerffen vnd gutes erwelen wird das Land da fur dir grawet verlassen sein von seinen zween Königen.

Luther-Bibel 1545

26 VND im sechsten mond ward der engel Gabriel gesand von Gott in eine stad in Galilea die heisst Nazareth 27 Zu einer Jungfrawen die vertrawet war einem Manne mit namen Joseph vom hause Dauid vnd die Jungfraw hies Maria. 28 Vnd der Engel kam zu jr hin ein vnd sprach Gegrüsset seistu holdselige der HERR ist mit dir du Gebenedeiete1 vnter den Weibern. 29 DA sie aber jn sahe erschrack sie vber seiner rede vnd gedachte welch ein grus ist das? 30 Vnd der Engel sprach zu jr Fürchte dich nicht Maria Du hast gnade bey Gott funden. 31 Sihe du wirst schwanger werden im Leibe vnd einen Son geberen des Namen soltu Jhesus heissen. 32 Der wird gros vnd ein Son des Höhesten genennet werden. Vnd Gott der HERR wird jm den stuel seines vaters Dauid geben 33 vnd er wird ein König sein vber das haus Jacob ewiglich vnd seines Königreichs wird kein ende sein. 34 Da sprach Maria zu dem Engel Wie sol das zugehen? sintemal ich von keinem Manne weis. 35 Der Engel antwortet vnd sprach zu jr Der heilige Geist wird vber dich komen vnd die krafft des Höhesten wird dich vberschatten. Darumb auch das Heilige das von dir geboren wird wird Gottes Son genennet werden. 36 Vnd sihe Elisabet deine gefreundete ist auch schwanger mit einem Son in jrem alter vnd gehet itzt im sechsten mond die im geschrey ist das sie vnfruchtbar sey 37 Denn bey Gott ist kein ding vmmüglich. 38 Maria aber sprach Sihe Jch bin des HERRN magd mir geschehe wie du gesagt hast. Vnd der Engel schied von jr.
 

Revidierte Bibel-Ausgabe 1972

10 Und der Herr redete abermals zu Ahas und sprach: 11 Fordere dir ein Zeichen vom Herrn, deinem Gott, es sei drunten in der Tiefe oder droben in der Höhe! 12 Aber Ahas sprach: Ich will's nicht fordern, damit ich den Herrn nicht versuche. 13 Da sprach Jesaja: Wohlan, so hört, ihr vom Hause David: Ist's euch zu wenig, daß ihr Menschen müde macht? Müßt ihr auch meinen Gott müde machen? 14 Darum wird euch der Herr selbst ein Zeichen geben: Siehe, eine Jungfrau ist schwanger und wird einen Sohn gebären, den wird sie nennen Immanuel - d. h. Gott mit uns. 15 Butter und Honig wird er essen, bis er weiß, Böses zu verwerfen und Gutes zu erwählen. 16 Denn ehe der Knabe lernt Böses verwerfen und Gutes erwählen, wird das Land verödet sein, vor dessen zwei Königen dir graut.

Revidierte Bibel-Ausgabe 1972

26 Und im sechsten Monat ward der Engel Gabriel gesandt von Gott in eine Stadt in Galiläa, die da heißt Nazareth, 27 zu einer Jungfrau, die vertraut war einem Manne mit Namen Joseph, vom Hause David und die Jungfrau hieß Maria. 28 Und der Engel kam zu ihr hinein und sprach: Gegrüßet seist du, Hochbegnadete! Der Herr ist mit dir! 29 Sie aber erschrack über seine Rede und dachte bei sich selbst: Welch ein Gruß ist das? 30 Und der Engel sprach zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria, du hast Gnade bei Gott gefunden. 31 Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären, des Namen sollst du Jesus heißen. 32 Der wird groß sein und ein Sohn des Höchsten genannt werde und Gott der Herr wird ihn den Thron seines Vaters David geben, 33 und er wird ein König sein über das Haus Jakob ewiglich, und sein Reichs wird kein Ende sein. 34 Da sprach Maria zu dem Engel: Wie soll das zugehen, da ich doch von keinem Manne weiß? 35 Der Engel antwortete und sprach zu ihr:" Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten darum wird auch das Heilige, das von dir geboren wird, Gottes Sohn genannt werden 36 Und siehe, Elisabeth, deine Verwandte, ist auch schwanger mit einem Sohn in ihrem Alter und geht jetzt im sechsten Monat, von der man sagt, daß sie unfruchtbar sei." 37 Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich. 38 Maria aber sprach: Siehe, ich bin des Herrn Magd mir geschehen, wie du gesagt hast.
Und der Engels schied von ihr.


Bibeltext-Quellen:
Lutherausgabe 1545 in originaler Schreibweise wiedergegeben nach:
- Digitale Bibliothek Band 29: Die Luther-Bibel

- Volksbibel der Deutschen Bibelgesellschaft Stuttgart, 1972

Copyright© 2002 - by Jochen Grob
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler und Irrtümer vorbehalten
Quellen siehe
Literaturverzeichnis