Epistel- und Evangeliumstext zu Neujahr
Am Feste der Beschneidung Christi -
in der Ordnung der Bach-Zeit

Epistel-Text

 

 

 

Evangliums-Text

Brief des Paulus an die Galater 3, 23 - 29

Lukas-Evangelium 2, 21
Beschneidung und Namensgebung Jesu

Luther-Bibel 1545

23 EHe denn aber der glaube kam wurden wir vnter dem Gesetz verwaret vnd verschlossen auff den glauben der da solte offenbart werden. 24 Also ist das Gesetz vnser Zuchtmeister gewesen auff Christum das wir durch den glauben gerecht würden. 25 Nu aber der glaube komen ist sind wir nicht mehr vnter dem Zuchtmeister. 26 Denn jr seid alle Gottes Kinder durch den glauben an Christo Jhesu. 27 Denn wie viel ewer getaufft sind die haben Christum angezogen. 28 Hie ist kein Jüde noch Grieche hie ist kein Knecht noch Freier hie ist kein Mannoch Weib Denn jr seid allzumal einer in Christo Jhesu. 29 Seid jr aber Christi so seid jr ja Abrahams samen vnd nach der verheissunge Erben.
 

Luther-Bibel 1545

21 VND da acht tage vmb waren das das Kind beschnitten würde Da ward sein Name genennet Jhesus welcher genennet war von dem Engel ehe denn er in Mutterleibe empfangen ward.

Revidierte Bibel-Ausgabe 1972

23 Ehe aber der Glaube kam, wurden wir unter dem Gesetzt verwahrt und verschlossen auf den Glauben hin, der da sollte offenbart werden. 24 So ist das Gesetzt unser Zuchtmeister gewesen auf Christus, damit wir durch Glauben gerecht würden.. 25 Nun aber der Glaube gekommen ist, sind wir nicht mehr unter dem Zuchtmeister. 26 Denn ihr seid alle Gottes Kinder durch den Glauben an Christus Jesus. 27 Denn wie viele von euch auf Christus getauft sind, die haben Christus angezogen. 28 Hier ist nicht Jude noch Grieche, hier ist nicht Knecht noch Freier, hier ist nicht Mann noch Weib denn ihr seid allzumal einer in Christus Jesus.
29
Seid ihr aber Christi, so seid ihr ja Abrahams Kinder und nach der Verheißung Erben.

Revidierte Bibel-Ausgabe 1972

21 Und da acht Tage um waren und man das Kind beschneiden mußte, da ward sein Name genannt Jesus, wie er genannt war von dem Engel, ehe denn er im Mutterleibe empfangen ward.

Bibeltext-Quellen:
Lutherausgabe 1545 in originaler Schreibweise wiedergegeben nach:
- Digitale Bibliothek Band 29: Die Luther-Bibel

- Volksbibel der Deutschen Bibelgesellschaft Stuttgart, 1972

Copyright© 2002 - by Jochen Grob
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler und Irrtümer vorbehalten
Quellen siehe
Literaturverzeichnis