Gottesdienstordnung der Leipziger Hauptkirchen für
gewöhnliche Gottesdienste zur Zeit Bachs in Leipzig

Gemeinde & Orgel

Chor

Prediger & Minestranten
Mit Ausnahme der Kanzelstücke
im Rezitationston gesungen

1

 

Geläut mit allen Glocken
&
Aufstecken der Altarkerzen

 

2

Praeludium

 

 

3

 

Introitus-Motette

 

4

Praeludium

Kyrie, Christe, Kyrie,
figuraliter oder choraliter
oder
als deutsches Kyrielied

 

5

 

 

Gloria, lat. Intonation

6

 

Fortsetzung der
lat. Gloria Intonation mit
Gloria:...Et in terra pax,
figuraliter
oder
mit einem deutschen Glorialied

 

7

 

 

Gruß

8

 

 

Kollektengebet

9

 

 

Epistel

10

Praeludium

 

 

11

De tempore Lied

 

 

12

 

 

Evangelium

13

 

 

Credo, lat. Intonation
choraliter

14

Praeludium
auf die" Hauptmusice"

 

 

15

 

Kantate I bzw.
Teil 1einer zweiteiliger Kantate
" Hauptmusice"
~ 7.30Uhr

 

16

Praeludium

 

 

17

Lied:
Wir glauben all an einen Gott

 

 

18

 

 

Ankündigung der Predigt

19

Praeludium

 

 

20

Lied

 

Predigttext

21

 

 

Vater unser

22

 

 

Predigt,
ca. um 8Uhr
~ 1 Std. lang

23

 

 

Aufgebote,
Kirchengebet,
Fürbitten,
Danksagungen,
Abkündigung,
Vater unser (still),
Kanzelsegen

24

Praeludium

 

 

25

Lied

 

 

26

 

 

Abendmahlsvermahnung
Einsetzungsworte

27

Praeludium

 

 

28
& 29

 

Kantate II bzw.
Teil 2 einer zweiteilligen Kantate
sub communione

Kommunion
Sakramentsausteilung

30

Praeludien & Lieder
sub communione

 

 

31

 

 

Versikel,
Schluß kollekte & Segen

32

Praeludium

 

 

32

Lied nach Ps. 67:
Gott sei uns genädig
und segne uns ...

 

 

 

N.B.: Gottesdienstbeginn 7:00 Uhr morgens, Dauer ca. 3 Stunden
-
- Mehrere in einer Zeile stehenden Teile werden in der Abfolge von links nach rechts lesend abgehalten.

Gültige Ordnung für folgende Tage des Kirchenjahres in Leipzig:
- 1. - 6. Sonntag nach Epiphanias*
- Septuagesimae
- Sexagesimae
- Estomihi
- Quasimodgeniti
- Misericordias Domini
- Jubilate
- Cantate
- Rogate
- Exaudi
- 1. - 27. Sonntag nach Trinitatis*

N.B.: * Anzahl der Sonntage nach Epiphanias bzw. nach Trinitatis schwankt
aufgrund der wechselnden Lage des Termin des Osterfestes.
Somit schwankt die Zahl der Ephiphanias-Sonntage zwischen 2-6
und es gibt entsprechend mehr oder wenige Sonntage nach Trinitatis.


Bearbeitete Zusammenstellung nach Darstellungen von Prof. Dr. Martin Petzold und Christoph Wolff
Copyright© 2002 - by Jochen Grob
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler und Irrtümer vorbehalten
Quellen siehe
Literaturverzeichnis