Werke von
Reinhard Keiser
aus der Notenbibliothek Johann Sebastian Bachs

gesicherter Bestandteil der Notenbibliothek

BWV
BC
VBN

Werk-
nummerierung

Originaler Werktitel

CD
zum Original

Werktitel
bei Bach

Entstehungs-
geschichte
bzgl. Bach

CD zur
Bearbeitung Bachs

Noten

N.B.:

BWV deest
-
VBN I/K/1

Markus-Passion

Christoph
Brembeck
Christophorus
1993

 

EZ:
Bearbeitung &
Aufführung wohl
Weimar 1713
evt. auch schon
1712?

Einfügung der
Bach-Choräle

- O hilf Christe,
Gottes Sohn
- O Traurigkeit,
o Herzeleid

  

näheres siehe unter
Passionsvertonungen

Nach Christoph Wolff,
Daniel R. Melamed &
Reginald L. Sanders
stammt die Passion wohl nicht
von Reinhard Keiser sondern
von Friedrich Nicolaus Brauns
(Bruhns) vgl. unter anderem
Wolff/Johann Sebastian Bach 2000  & BJ 1999

BWV deest

VBN I/K/2

Markus-Passion  

WA:
1726 Umarbeitung von VBN I/K/1 durch
Austausch des Chorals
" O hilf Christe
Gottes Sohn"
gegen
" So gehst du nun,
mein Jesu hin"

Eberhard Rex
Luzerner Knabenkantorei
Instrumentalisten des Collegium Musicum
an der Jesuitenkirche Luzern

Con Affetto 006
(2 CDs)
2006

 
  

EA:
um 1743/1748
Umarbeitung
von VBN I/K/2
Fassung 17216
Markuspassion:
durch Austausch von
drei Arien gegen
sieben Arien aus der
Brockespassion
Händels HWV 48

Gerhard Ropeter
Kantorei St. Mauritius Hardegsen
(2 CDs)

AD 08.03.2008
EV 03/2009

Bezug nur direkt unter
www.kantorei-hardegsen.de

 

Copyright © 2002 - by Jochen Grob
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler und Irrtümer vorbehalten
Quellen siehe
Literaturverzeichnis