Text-, Liedvorlagen, Bibelkonkordanzen und Besetzungsangaben
zu den geistlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs

zurück

bach-enblem

BWV 100
BC A 191
Textdichter:
Textdruck::
Entstehungszeit des Textes:
N.B.:
-
Bestimmung unklar evt. zum
  12. Sonntag nach Trinitatis oder zu einer Trauung
- Bei der EA in den Sätzen 2, 3 & 5 ohne Orgel.

Autographe Partitur, Kopftitel
J.J. Was Gott thut, das ist wohl gethan. a 2 Corni, Tymbal, 1 Trav: 1 Hautb.
2 Violino, Viola, 4 Voci e Cont.

Autographe Partitur, Titelumschlag
Was Gott thut das ist wohl gethan
a
4 Voci.
2 Corni da Caccia.
Tympalles.
1. Traversa
1. Oboe d'Amore
2 Violini
Viola
e
Continuo
di
J.S.Bach

Aufführungshinweise von CPEBach, später Zusatz
NB kan nicht wohl parodiert werden.
V 1 Tutti
V 2 Duetto Alto u. Tenore, mit einem Bass Thema
V.3 Canto, u. Flauto solo (wird wie die ganze Stimme mit der concertierenden
Violin gespielt, alle 32theile werden
gezogen)
V 4 Basso, mit 2 Violinen u. Viola
V. 5 Alto, mit Hautb. d'amour
(NB muß ordin. Hautb. gemacht werden)
V. 6 Tutti

Von Aller hand Stücken.

Originalstimmen Titelumschlag (CPEBach, ~ 1750)
Was Gott thut, das ist wohl gethan
a
4 Voci
2 Corni
Tamburi
1 Trav.
1 Oboe d'Amoure
2 Viol.
Viola
e
Cont.
di J.S. Bach

Versus 1
Coro
Soprano, Alto, Tenore, Basso,
Corno I& II, Timpani,
Flauto traverso,
Oboe d'amore,
Violino I&II, Viola,
Basso continuo e Violoncello:

Vivace
Was Gott tut, das ist wohlgetan,
es bleibt gerecht sein Wille
wie er fängt meine Sache an,
will ich ihm halten stille.
Er ist mein Gott,
der in der Not
mich wohl weiß zu erhalten
drum laß ich ihn nur walten.

Cantus firmus & Choraltext
Samuel Rodigast, 1674,
Strophen 1 - 6 aus
"Was Gott tut, das ist wohlgetan"

Versus 2
Duetto
Alto, Tenore,
Basso continuo:

Was Gott tut, das ist wohlgetan,
er wird mich icht betrügen
er führet mich auf rechter Bahn,
so laß ich mich begnügen
an seiner Huld
und hab Geduld,
er wird mein Unglück wenden,
es steht in seinen Händen

V.3 Travers. solo
Versus 3

Aria
Soprano,
Flauto traverso,
Basso continuo e Violoncello (senza Violone):

piano sempre (B.c.)
Was Gott tut, das ist wohlgetan,
er wird mich wohl bedenken
er, als mein Arzt und Wundermann,
wird mir nicht Gift einschenken
vor Arzenei.
Gott ist getreu,
drum will ich auf ihn bauen
und seiner Gnade trauen.

Versus 4
Aria
Basso,
Violino I&II, Viola,
Basso continuo e Violoncello:

Was Gott tut, das ist wohlgetan,
er ist mein Licht, mein Leben,
der mir nichts Böses gönnen kann,
ich will mich ihm ergeben
in Freud und Leid!
Es kommt die Zeit,
da öffentlich erscheint,
wie treulich er es meinet.

Versus 5
Hautbois solo e
Alto

Aria
Alto,
Oboe d'amore,
Basso continuo e Violoncello:

Un poc'allegro
Was Gott tut, das ist wohlgetan
muß ich den Kelch gleich schmecken,
der bitter ist nach meinem Wahn,
laß ich mich doch nicht schrecken,
weil doch zuletzt
ich werd ergötzt
mit süßem Trost im Herzen
da weichen alle Schmerzen.

Vers. ultimus Tutti
Coro
Soprano, Alto, Tenore, Basso,
Corno I& II, Timpani,
Flauto traverso,
Oboe d'amore,
Violino I&II, Viola,
Basso continuo e Violoncello:
Was Gott tut, das ist wohlgetan,
darbei will ich verbleiben.
Es mag mich auf die rauhe Bahn
Not., Tod und Elend treiben,
so wird Gott mich ganz väterlich
in seinen Armen halten
drum laß ich ihn nur walten.

bach-enblem

Copyright © 2002 - by Jochen Grob
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler und Irrtümer vorbehalten
Quellen siehe
Literaturverzeichnis