Text-, Liedvorlagen, Bibelkonkordanzen und Besetzungsangaben
zu den geistlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs

zurück

bach-enblem

BWV 125
BC A 168
Textdichter:

unbekannt
Entstehungszeit des Textes:
vor dem 2. Februar 1725 (EA)

Originalstimmen Titelumschlag (Leipzig, ~ 1750)
Festo Purificat: Mariae
Mit Fried und Freud ich fahr dahin
â
4. Voc.
NB Corno*
Travers.
Hautbois: d'Amour
2. Violini
Viola
con
Continuo
di
J.S.Bach

* spätere Ergänzung

Originalstimmen Titelblatt
Festo Purificat: Mari[ae]
Mit Fried und Freud ich fahr dahin etc.
â
4 Voc:
Travers:
Hautbois d' Amour
2 Violini
Viola
con
Continuo
di
Sign:
JS. Bach

Chorale
Soprano e Corno,
Alto, Tenore, Basso,
Flauto traverso,
Oboe,
Violino I&II, Viola,
Basso continuo:

Mit Fried und Freud ich fahr dahin
in Gottes Willen
getrost ist mir mein Herz und Sinn,
sanft und stille
wie Gott mir verheißen hat,
der Tod ist mein Schlaf worden.

Cantus firmus & Choraltext
Martin Luther, 1524
1. Strophe aus
"Mit Fried und Freud ich fahr dahin"

Aria
Alto,
Flauto traverso,
Oboe d'amore,
Basso continuo:

Ich will auch mit gebrochnen Augen
nach dir, mein treuer Heiland, sehn.
      Wenngleich des Leibes Bau zerfällt / zerbricht
      doch fällt mein Herz und Hoffen nicht.
      Mein Jesu sieht auf mich im Sterben
      und lässet mir kein Leid geschehn.

 

Recitativo e Chorale
Basso,
Violino I&II, Viola,
Basso continuo:

O Wunder, daß ein Herz
vor der dem Fleisch verhaßten Gruft
und gar des Todes Schmerz
sich nicht entsetztet!
 
    Das macht Christus,
      wahr' Gottes Sohn,
      der treue Heiland

Der auf dem Sterbebette schon
mit Himmelssüßigkeit den Geist ergötztet,
 
    Den du mich
      Herr, hast sehen lan,

da in erfüllter Zeit
ein Glaubensarm das Heil des Herrn umfinge
     
und machst bekannt
von dem erhabnen Gott, dem Schöpfer aller Dinge,
   
  daß er sei das Leben und Heil
der Menschen Trost und Teil,
ihr Retter vom Verderben
im Tod und auch im Sterben

Cantus firmus & Choraltext
Martin Luther, 1524
2. Strophe aus
"Mit Fried und Freud ich fahr dahin"

Duetto
Tenore, Basso,
Violino I&II,
Basso continuo:

Ein unbegreiflichs Licht erfüllt
den ganzen Kreis der Erden.
      Es schallet kräftig fort und fort
      ein höchst erwünscht Verheißungswort:
      Wer glaubt, soll selig werden.

Bibeltext zum Duetto:
Markus 16, 16
Wer da glaubet und getaufet wird,
der wird selig werden wer aber nicht glaubet,
der wird verdammt werden.

Text zum Duetto und Recitativo
freie Nachdichtung
nach der 3. Strophe aus Martin Luthers,1524
"Mit Fried und Freud ich fahr dahin."

Recitativo
Alto,
Basso continuo:

O unerschöpfter Schatz der Güte
so sich uns Menschen aufgetan:
Es wird der Welt,
so Zorn und Fluch auf sich geladen,
ein Stuhl der Gnaden
und Siegeszeichen aufgestellt,
und jedes gläubige Gemüte
wird in sein Gnadenreich geladen.

Chorale
Soprano Corno e Flauot traverso (all'8va) e Oboe,
Alto e Violino II,
Tenore e Viola,
Basso,
Basso continuo:

Er ist das Heil und selig Licht
für die Heiden,
zu erleuchten, die dich kennen nicht,
und zu weiden.
Er ist deins Volk Israel
der Preis, Ehr, Freud und Wonne.

Cantus firmus & Choraltext
Martin Luther, 1524
4. Strophe aus
"Mit Fried und Freud ich fahr dahin"

bach-enblem

Copyright © 2002 - by Jochen Grob
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler und Irrtümer vorbehalten
Quellen siehe
Literaturverzeichnis