Text-, Liedvorlagen, Bibelkonkordanzen und Besetzungsangaben
zu den geistlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs

zurück

bach-enblem

BWV 150
BC B 24
Textdichter:
unbekannt
Entstehungszeit des Textes:
~ 1708/1708

N.B.:Neue Erkenntnisse von Hans-Joachim Schulze im Bach-Jahrbuch 2010 (S. 69 ff.) und 2011 (S.255ff.)*
weisen daraufhin, daß im Kantatentext das Akrosticon "Doctor Conrad Meckbach" (siehe unten die fette kursive Hervorhebung) verborgen ist.
Dieser war zur Zeit Bachs (Juli 1707 bis Juli 1708), Bürgermeister in Mühlhausen und könnte somit Widmungsträger der Kantate
für einen entsprechenden Anlass (evt. zu dessen 70. Geburtstag), gewesen sein.
Er war wohl heftigen, evt. ungerechtfertigten, Betrugsvorwürfen ausgesetzt, mit entsprechenden Konsequenzen.
Wohl auch Flucht aus Mühlhausen ins Exil, aber spätere Rückkehr.

Partiturabschrift C. F. Penzel Kopftitel
Partitura.
Nach dir Herr verlanget
mich.
a
8.
2 Violini
Fagotto ex D.
4 Voci
Basso Continuo
di J. S. Bach

Sinfonia
Violino I&II,
Basso continuo e Fagotto

 

Coro
Soprano, Alto, Tenore, Basso,
Fagotto,
Violino I&II,
Basso continuo:

"Nach dir, Herr, verlanget mich.
Mein Gott, ich hoffe auf dich.
Laß mich nicht zuschanden werden,
daß sich meine Feinde nicht freuen über mich"

Bibeltext
Psalm 25, 1 - 2

Aria Sopra
no e
Violini
unisoni
Aria
Soprano,
Violino I e Violino II,
Basso continuo:

Doch bin und bleibe ich vergnügt,
Obgleich hier zeitlich toben
C (K)reuz, Sturm und andre Proben,
Tod, Höll und was sich fügt.
Ob Unfall schlägt den treuen Knecht,
Recht ist und bleibet ewig Recht.

 

Tutti
Coro
Soprano, Alto, Tenore, Basso,
Fagotto,
Violino I&II,
Basso continuo:

"Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich
denn du bist der Gott, der mir hilft, täglich harre ich dein."

Bibeltext
Psalm 25, 5

Aria Alto, Tenore et Basso con Fagotto
Terzetto
Alto, Tenore, Basso,
Fagotto,
Basso continuo:

Cedern müssen von den Winden
Oft viel Ungemach empfinden,
Niemals (oftmals) werden sie verkehrt.
Rat und Tat auf Gott gestellet,
Achtet nicht, was widerbellet,
Denn sein Wort ganz anders lehrt.

N.B.: Cedern in der Schreibweise von Penzel wiedergegeben.
(Nicht wie heute üblich Zedern)

N.B.: Laut Schulze ist wohl "oftmals" ein Abschreibefehler,
ürsprunglich stand wohl das Wort "niemals" an der entsprechenden Textstelle,
hieraus ergibt sich auch ein deutlich sinnvollerer Textzusammenhang.*

Coro
Soprano, Alto, Tenore, Basso,
Fagotto,
Violino I&II,
Basso continuo:

"Meine Augen sehen stets zu dem Herrn
denn er wird meinen Fußaus dem Netze ziehen."

Bibeltext
Psalm 25, 15

Ciaccona
Tutti

Coro
Soprano, Alto, Tenore, Basso,
Fagotto,
Violino I&II,
Basso continuo:

Meine Tage in dem Leide
Endet Gott dennoch zur Freude.
Christen auf den Dornenwegen
K(f)ühren Himmels Kraft und Segen.
Bleibet Gott mein treuer Schutz,
Achte ich nicht Menschentrutz.
Christus, der uns steht zur Seiten,
Hilft mir täglich sieghaft streiten.

N.B.: Nach Schulze ist "führen" wohl ein Abschreibefehler
und ursprünglich stand dort wohl das Wort "kühren" (im Sinne von (er)wählen.)
Hierdurch ergibt sich auch ein deutlich sinnvollerer Textzusammenhang.*

bach-enblem

Copyright © 2002 - by Jochen Grob
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler und Irrtümer vorbehalten
Quellen siehe
Literaturverzeichnis