Text-, Liedvorlagen, Bibelkonkordanzen und Besetzungsangaben
zu den geistlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs

zurück

bach-enblem

BWV 1
BC A 173
Textdichter:
unbekannt
Entstehungszeit des Textes:
vor 25. März 1725 (EA)

Originalstimmen Titelumschlag, Leipzig ~ 1750
Testo Annunciationis
Mariae
Wie schön leuchtet der Morgenstern
â
4. Voc.
2 Corn.
2. Hautbois
2. Violini Concert.
2-. Violini Rip.
Viola.
e
Continuo
di Signor
J.S.Bach

Coro
Soprano [e part. Corno],
Alto, Tenore, Basso,
Corno I&II,
Oboe da caccia I&II,
Violini concertato I&II,
Violini in ripieno I&II, Viola,
Basso continuo:

Wie schön leuchtet der Morgenstern
voll Gnad und Wahrheit vor dem Herrn,
die süße Wurzel Jesse!
Du Sohn David aus Jakobs Stamm,
mein König und mein Bräutigam,
hast mir mein Herz besessen,
lieblich, freundlich,
schön und herrlich, groß und ehrlich, reich von Gaben,
hoch und sehr prächtig erhaben.

Cantus firmus & Choraltext
Pilipp Nicolai, 1599
1. Strophe aus
"Wie schön leuchtet der Morgenstern"

Recitativo
Tenore
Basso continuo:

Du wahrer Gottes und Marien Sohn,
du König derer Auserwählten,
wie süß ist uns dies Lebenswort,
nach dem die ersten Väter schon
so Jahr' als Tage zählten,
das Gabriel mit Freuden dort
in Bethlehem verheißen!
O Süßigkeit, o Himmelsbrot!
Das weder Grab, Gefahr, noch Tod
aus unsern Herzen reißen.

Umdichtung des Choraltextes
nach der 2. Strophe aus
"Wie schön leuchtet der Morgenstern"
des Chorals von Pilipp Nicolai, 1599

2. Strophe
Ei meine Perl, du werte Kron,
wahr' Gottes und Marien Sohn,
ein hochgeborner König!
Mein Herz heißt dich ein Himmelsblum;
dein süßes Evangelium
ist lauter Milch und Honig.
Ei mein Blümlein,
Hosianna! Himmlisch Manna, das wir essen,
deiner kann ich nicht vergessen.

Aria
Soprano,
Oboe da caccia,
Basso continuo:
Erfüllet, ihr himmlischen göttlichen Flammen,
die nach euch verlangende gläubige Brust!
  Die Seelen empfinden die kräftigsten Triebe
  der brünstigen Liebe
  und schmecken auf Erden die himmlische Lust.

Umdichtung des Choraltextes
nach der 3. Strophe aus
"Wie schön leuchtet der Morgenstern"
des Chorals von Pilipp Nicolai, 1599

3. Strophe
Gieß sehr tief in das Herz hinein,
du leuchtend Kleinod, edler Stein,
mit deiner Liebe Flamme,
daß ich, o Herr, ein Gliedmaß bleib
an deinem auserwählten Leib,
ein Zweig an deinem Stamme.
Nach dir wallt mir
mein Gemüte, ewge Güte, bis es findt
dich, des Liebe mich entzündet.

Recitativo
Basso,
Basso continuo:

Ein irdischer Glanz, ein lieblich Licht
rüht meine Seele nicht;
ein Freudenschein ist mir von Gott entstanden,
denn ein vollkommnes Gut,
des Heilands Leib und Blut,
ist zur Erquickung da.
So muß uns ja
der überreiche Segen,
der uns von Ewigkeit bestimmt
und unser Glaube zu sich nimmt,
zum Dank und Preis bewegen.

Umdichtung des Choraltextes
nach der 4 & 5. Strophe aus
"Wie schön leuchtet der Morgenstern"
des Chorals von Pilipp Nicolai, 1599

4. Strophe:
Von Gott kommt mir ein Freudenschein
wenn du mich mit den Augen dein
gar freundlich tust anblicken.
Herr Jesu, du mein trautes Gut,
dein Wort, dein Geist, dein Leib und Blut
mich innerlich erquicken.
Nimm mich freundlich
in dein Arme und erbarme dich in Gnaden;
auf dein Wort komm ich geladen.

5. Strophe:
Herr Gott Vater, mein starker Held,
du hast mich ewig vor der Welt
in deinem Sohn geliebet.
Dein Sohn hat mich ihm selbst vertraut,
er ist mein Schatz, ich seine Braut,
drum mich auch nichts betrübet.
Eia, eia,
himmlisch Leben wird er geben mir dort oben;
ewig soll mein Herz ihn loben.

Aria
Tenore,
Violini concertato I&II,
Violini in ripieno I&II, Viola,
Basso continuo:

Unser Mund und Ton der Saiten
sollen dir
für und für
Dank und Opfer zubereiten.
   Herz und Sinnen sind erhoben,
   lebenslang
   mit Gesang
   großer König, dich zu loben.

Umdichtung des Choraltextes
nach der 6. Strophe aus
"Wie schön leuchtet der Morgenstern"
des Chorals von Pilipp Nicolai, 1599

6. Strophe:
Zwingt die Saiten in Cythara
und laßt die süße Musika
ganz freudenreich erschallen,
daß ich möge mit Jesulein
dem wunderschönen Brät'gam mein,
in steter Liebe wallen.
Singet, springet,
jubilieret, triumphieret, dankt dem Herren;
groß ist der König der Ehren.

Chorale
Soprano e Corno I e Violino concertato I e Violino in ripieno I,
Alto e Oboe da caccia I e Violino concertato II
e Violino in ripieno II,
Tenore e Oboe da caccia II e Viola,
Basso,
Corno II,
Basso continuo:

Wie bin ich doch so herzlich froh,
daß mein Schatz ist das A und O,
der Anfang und das Ende;
er wird mich doch zu seinem Preis
aufnehmen in das Paradeis,
des klopf ich in die Hände.
Amen! amen!
komm du schöne Freudenkrone, bleib nicht lange,
deiner wart ich mit Verlangen.

Cantus firmus & Choraltext
Pilipp Nicolai, 1599
7. Strophe aus
"Wie schön leuchtet der Morgenstern"

bach-enblem

Copyright © 2002- by Jochen Grob
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler und Irrtümer vorbehalten
Quellen siehe
Literaturverzeichnis