Text-, Liedvorlagen, Bibelkonkordanzen und Besetzungsangaben
zu den geistlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs

zurück

bach-enblem

BWV 248 / I
BC D 7 / I
Textdichter:
unbekannt
(vielleicht C. F. Henrici = Picander?)

Originales Textheft Leipzig 1734:

ORATORIUM,
Welches
Die heilige Weynacht
über
in beyden
Haupt-Kirchen
zu Leipzig
musicieret wurde.
ANNO 1734
Am 1sten Heil.Weynachts-
Feyertage,
Frühe zu St. Nicolai und Nachmit-
tage zu St. Thomae

Entstehungszeit des Textes:
vor 1734 (EA)

Autographe Partitur (Blatt 1r oben links)
Oratorium
Pars a1 Oratorii

Autographe Partitur Kopftitel

J.J. Feria 1 Nativitatis Xsti. à 4 Voci. 3 Trombe Tamburi. 2 Trav. 2 Hautb.
2 Violini,
Viola, Viola e Cont. di Bach.

Originalstimmen Titel (Stimmensatz 1 / 6 zum 1. Teil)
Oratorium
Tempore Nativitatis Christi
Feria 1.
Jauchzet, frolocket, auf preiset etc.
a
4. Voci.
3 Trombe
Tamburi.
2. Travers.
2 Hautb.
2 Violini
Viola
e
Continuo
di
J.S:Bach
Pars 1
ma

Späterer Umschlag, um 1750 - Schreiber CPEBach
Pars 1 Oratorii
Tempore Nativ. Xsti
a
4 Voci
3 Trombe
Tamburi
2 Flauti
2 Hautb.
2 Violini
Viola
e
Continuo
di
J.S.Bach

Tutti
Coro
Soprano, Alto, Tenore, Basso,
Tromba I-III, Timpani,
Flauto traverso I&II,
Oboe I&II,
Violino I&II, Viola,
Basso continuo e Fagotto e Violoncello e Organo
:
Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage
rühmet was Heute der Höchste getan!
Lasset das Zagen, verbannet die Klage,
stimmet voll Jauchzen und Fröhlichkeit an!
    Dienet dem Höchsten mit herrlichen Chören,
    laßt uns den Namen des Herrschers verehren!

Parodiebezug
BWV 214 / 1
BC G 19 / 1

.Aria
Coro
Soprano, Alto, Tenore, Basso,
Tromba I-III, Timpani,
Flauto traverso I&II,
Oboe I&II,
Violino I&II, Viola,
Basso continuo e Violoncello e Violone:

Tönet ihr Pauken! Erschallet Trompeten!
Klingende Saiten, erfüllet die Luft!
Singet itzt Lieder, ihr muntren Poeten!
Königin lebe! Wird fröhlich geruft.
    Königin lebe! Dies wünschet der Sachse,
    Königin lebe und blühe und wachse!

Evangelista nach dem 1sten Chor
Recitativo Evangeliste
Tenore,
Basso continuo e Fagotto e Violoncello e Organo:

"Es begab sich aber zu der Zeit,
daß ein Gebot von dem Kayser Augusto ausging,
daß alle Welt geschätzet würde.
und jedermann ging, daß er sich schätzen ließe,
ein jeglicher in seine Stadt.
Da machte sich auch auf Joseph aus Galiläa,
aus der Stadt Nazareth, in das jüdische Land zur Stadt David,
die da heißet Bethlehem: darum,
daß er von dem Hause und Geschlechte David war,
auf daß er sich schätzten ließe mit Maria,
seinem vertrauten Weibe, die war schwanger.
Und als sie dasselbst waren,
kam die Zeit, daß sie gebären sollte."

Bibeltext
Lukas-Evanglium 2, 1 - 6

Hautb. d'Amour
Recitativo
Alto,
Oboe d'amore I&II,
Basso continuo e Fagotto e Violoncello e Organo:

Nun wird mein liebster Bräutigam,
nun wird der Held aus Davids Stamm
zum Trost, zum heil der Erden
einmal geboren werden.
Nun wird der Stern aus Jakob scheinen,
sein Strahl bricht schon hervor.
Auf, Zion, und verlassse nun das Weinen,
dein Wohl steigt hoch empor!

Bibeltext
vgl. 1. Moses 49, 10
vgl. 4. Moses 24, 17
vgl. Matthäus-Evangelium 25, 1 - 3

Aria 1 Hautb. 1 d'Am. e Violino 1 in unisono
Hautb. d'Amour

Aria
Alto,
Oboe d'amore I e Violino I,
Basso continuo e Fagotto e Violoncello e Organo
:
Bereite dich, Zion, mit zärtlichen Trieben,
den Schönsten, den Liebsten bald bei dir zu sehen!
    Deine Wangen
    müssen heut viel schöner prangen,
    eile, den Bräutigam sehnlichst zu lieben
!

Parodiebezug
BWV 213 / 9
BC G 18 / 9

Aria.
Hercules
Aria Violini unisuoni
unisoni e staccato

Aria
Hercules - Alto,
Violino I,
Basso continuo:

Ich will dich nicht hören, ich will/mag dich nicht wissen,
verworfene Wollust, ich kenne dich nicht.
    Denn die Schlangen,
    so mich wollten wiegend fangen,
    hab ich schon lange zermalmet, zerissen.

Chorale
Soprano e Oboe I&II e Violino I e Flauto traverso I&II (all'8va),
Alto e Violino II,
Tenore e Viola,
Basso e Violoncello,
Basso continuo e Fagotto e Organo:

Wie soll ich dich empfangen?
Und wie begegn ich dir?
O aller Welt verlangen!
O meiner Seelen Zier!
O Jesu, Jesu setzte
mir selbst die Fackel bei,
damit, was dich ergötze,
mir kund und wissend sei!

Cantus firmus
Hans Leo Haßler

Nürnberg, 1601, weltlich auf den Text
"Mein G'müth ist mir verwirret,
das macht ein Jungfrau zart"

In Harmoniae sacrae (Görlitz 1613) als geistliche Kontrafaktur auf
Christoph Knolls Choraltext "Herzlich tut mich verlangen" von 1599

zwei rhytmisch verschiedene Fassungen

Choraltext
Paul Gerhardt, 1653
1. Strophe aus
"Wie soll ich dich empfangen"

N.B.: In den Gesangbücher zur Zeit Bachs (z..Bsp. Dresdnisches 1730 & Vopelius 1729),
wird der Cantus Firmus "Herzlich thut mich verlangen" mit mehreren dutzenden Choraltexten,
unterschiedlicher Bestimmung, über das Kirchenjahr verteilt, zugewiesen.
eine spezifische Zuordnung zu "O Haupt voll Blut und Wunden",
wie öfters behauptet, ist daher kaum oder gar nicht gegeben.

Recitativo Evangeliste
Tenore,
Basso continuo e Fagotto e Violoncello e Organo:
"Und sie gebar ihren ersten Sohn
und wickelte ihn in Windeln
und legte ihn in eine Krippen,
denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberg
e."

Bibeltext
Lukas-Evangelium 2, 7

Recit cum Chorale:
Recitativo e Chorale
Soprano,
Basso,
Oboe d'amore I&II,
Basso continuo e Fagotto e Violoncello e Organo:
Soprano
 
  Er ist auf Erden kommen arm,
Basso
Wer will die Liebe recht erhöhn,
die unser Heiland für uns hegt?
Soprano
    daß er unser sich erbarm
Basso
Ja, wer vermag es einzusehen,
wie ihn der Menschen Leid bewegt?
Soprano
 
  und in dem Himmel mache reich
Basso
Des Höchsten Sohn kömmt in die Welt,
weil ihm ihr Heil so wohl gefällt,
Soprano
    und seinen lieben Engeln gleich
Basso
so will er selbst als Mensch geboren werden.
Soprano
    Kyrieleis!

Cantus firmus & Choraltext
Dr. Martin Luther, 1524
6. Strophe aus
"Gelobet seist du Jesu Christ"

N.B.:
Kyrieleis fehlt im Textdruck

Aria
Basso,
Tromba I,
Flauto traverso I&II e Violino I,
Violino II, Viola,
Basso continuo e Fagotto e Violoncello e Organo:

Großer Herr, o starker König,
liebster Heiland, o wie wenig
achtest du der Erden Pracht!
    Der die ganze Welt erhält,
    ihre Pracht und Zier erschaffen,
    muß in harten Krippen schlafen.

Parodiebezug
BWV 214 / 7
BC G 19 / 7

Aria
à
1 Tromba
2 Violini
Viola
Baßo
e
Cont.
ARIA.
Fama.

Aria
Basso - Fama,
Tromba I,
Violino I&II, Viola,
Basso continuo e Violone:

Kron und Preis gekrönter Damen,
Königin! Mit deinem Namen
füll ich diesen Kreis der Welt.
    Was der Tugend stets gefällt
    und was nur Heldinnen haben,
    sein dir angeborne Gaben.

Chorale
Soprano e Oboe I&II e Violino I e Flauto traverso I&II (all'8va),
Alto e Violino II,
Tenore e Viola,
Basso,
Tromba I-III, Timpani,
Basso continuo e Fagotto e Violoncello e Organo:

Ach mein herzliebes Jesulein,
mach dir ein rein sanft Bettelein,
zu ruhn in meines Herzens Schrein,
daß ich nimmer vergesse dein!

Cantus firmus
Leipzig, 1539
"
Vom Himmel hoch, da komm ich her"

Choraltext
Dr. Martin Luther, 1535
13. Strophe aus
"Vom Himmel hoch da komm ich her"

bach-enblem

Copyright © 2002 - by Jochen Grob
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler und Irrtümer vorbehalten
Quellen siehe
Literaturverzeichnis