Text-, Liedvorlagen, Bibelkonkordanzen und Besetzungsangaben
zu den Motetten Johann Sebastian Bachs

zurück

bach-enblem

BWV 225
BC C 1
Textdichter:
Entstehungszeit des Textes:
NB.:

EZ zwischen Juni 1726& April 1727

J.J. Motetto a doi Cori. 2 S. 2 A. 2T. 2 B.
di Joh: Sebast: Bach

Coro I
Soprano I, Alto I, Tenore I, Basso I
Coro II
Soprano II, Alto II, Tenore II, Basso II:

Singet dem Herrn ein neues Lied
die Gemeine der Heiligen sollen ihn loben.
Israel freue sich des, der ihn gemacht hat,
Die Kinder Zion sei'n fröhlichüber ihrem Könige,
sie sollen loben seinen Namen im Reihen
mit Pauken und Harfen sollen sie ihm spielen.

Bibeltext
Psalm 149, 1 - 3

    Coro I - Aria
    Soprano I, Alto I, Tenore I, Basso I
Coro II - Choral
Soprano I, Alto I, Tenore I, Basso I:


    Wie sich ein Vatr erbarmet
Gott, nimm dich ferner unser an,
   über seine junge Kinderlein,
Gott, nimm dich ferner unser an
    so tut der Herr uns Armen,
Gott, nimm dich ferner unser an
    so wie ihn kindlich fürchten rein.
Gott, nimm dich ferner unser an
    Er kennt das arm Gemächte,
Gott, nimm dich ferner unser an
    Gott weiß , wir sind nur Staub,
denn ohne dich ist nichts getan
    gleichwie das Gras vom Rechen,
Gott, nimm dich ferner unser an
    ein Blum und fallend Laub.
denn ohne dich ist nichts getan
mit allen unsern Sachen

    Der Wind nur drüber wehet,
Gott, nimm dich ferner unser an
    so ist es nicht mehr da.
Drum sei du unser Schirm und Licht,
und trügt uns unsre Hoffnung nicht,
so wirst du's ferner machen.

    Also der Mensch vergehet,
    sein End, das ist ihm nah.
wohl dem, der sich nur steif und fest
auf dich und deine Huld verlässt

Der 2.Vers ist wie der erste, nur daß die Chöre uemwechseln und das 1ste Chor
den Choral, das 2dere die Arie singe, ect.

Coro I - Choral:
Soprano I, Alto I, Tenore I, Basso I
    Coro II - Aria:
    Soprano I, Alto I, Tenore I, Basso I

Die Gottesgnad alleine*
    Gott, nimm dich ferner unser an,
steht fest und bleibt in Ewigkeit
   
Gott, nimm dich ferner unser an
bei seiner lieb'n Gemeine,
   
Gott, nimm dich ferner unser an
die steht in seiner Frucht bereit,
   
Gott, nimm dich ferner unser an
die seinen Bund behalten,
   
Gott, nimm dich ferner unser an
er herrscht in Ewigkeit.,
   
denn ohne dich ist nichts getan
Ihr starken Engel waltet
   
Gott, nimm dich ferner unser an
seins Lob's und dient zugleich
   
denn ohne dich ist nichts getan
    mit allen unsern Sachen

Dem groß en Herrn zu Ehren
   
Gott, nimm dich ferner unser an
und treibt sein heilige's Wort.
   
Drum sei du unser Schirm und Licht,
    und trügt uns unsre Hoffnung nicht,
    so wirst du's ferner machen.

Mein Seel soll auch vermehren
sein Lob an allem Ort.
   
wohl dem, der sich nur steif und fest
    auf dich und deine Huld verlässt.

Choral und Cantus firmus
Johann Gramann, 1530
" Nun lob mein Seel den Herren"
Strophe 3 (& 4?)

* Zwar ist die originale Anweisung Bachs zum Wechsel der Chöreüberliefert, leider jedoch nicht die originale Textunterlegung, so daß nicht ganz klar ist welcher weitere Vers des Chorals verwendet werden soll. Hier wird der vierte Vers wiedergegeben, wie von Phillip Spitta und später von Ulrich Siegle im BJ 1962 vorgeschlagen. Es wäre jedoch durchaus auch ein anderer Verse denkbar. In der heutigen Aufführungspraxis wird der Wechsel der Chöre und die Wiederholung leider nicht durchgeführt.

Coro I
Soprano I, Alto I, Tenore I, Basso I
Coro II
Soprano II, Alto II, Tenore II, Basso II:

Lobet den Herrn in seinen Taten,
lobet ihn in seiner groß en Herrlichkeit!

Bibeltext
Psalm 150, 2

Coro
Soprano I e Soprano II,
Alto I e Alto II,
Tenore I e Tenore II,
Basso I e Basso II:

Alles was Odem hat,
lobe den Herrn.
Hallelujah!

Bibeltext
Psalm 150, 6

bach-enblem

Copyright© 2002 - by Jochen Grob
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler und Irrtümer vorbehalten
Quellen siehe
Literaturverzeichnis