Text-, Liedvorlagen, Bibelkonkordanzen und Besetzungsangaben
zu den Motetten Johann Sebastian Bachs

zurück

bach-enblem

BWV Anh. 159
BC C 9
Textdichter:
Entstehungszeit des Textes:
NB.:

Wurde irrtümlich Johann Christoph Bach zugeschrieben.

* In einigen Ausgaben und Aufnahmen ist die Textvariante "Ich, Herr" statt "Ich, ich"
zu lesen bzw. zu hören.
Dies ist eine nachträgliche Textänderung der Editoren,
die durch die Notenquellen (dort "Ich, ich") nicht gedeckt ist.

**
Ein der Motette zugeordneter Choralsatz von Johann Sebastian Bach (BWV 421)
ist in drei ver. Fassungen überliefert, in wieweit er orignal zur Motette gehört ist unklar.
Im folgenden wird die Motette wie im BC wiedergegeben, also unter Auslassung des Choral.
(näheres siehe Appendix)

 

Coro I
Soprano I, Alto I, Tenore I, Basso I:

Ich, ich* lasse dich nicht, du segnest mich denn!
mein Jesu.

Coro II,
Soprano II, Alto II, Tenore II, Basso II:

Ich, ich* lasse dich nicht, du segnest mich denn!
mein Jesu.

Coro I e Coro II
Alto I e II, Tenore I e II, Basso I e II:

Ich, ich* lasse dich nicht, du segnest mich denn!
mein Jesu

Soprano I e II [c. f.]:

Weil du mein Gott und Vater bist,
dein Kind wirst du verlassen nicht,
du väterliches Herz.

Ich bin ein armer Erdenkloß,
auf Erden weiß ich keinen Trost.

Bibeltext
1. Moses 32, 27b

 

 

Choraltext
" Warum betrübst du dich, mein Herz" , um 1560
3. Strophe

bach-enblem

Appendix

bach-enblem

**
BWV 421
Überlieferte Zusatzsatz zu
BWV Anh. 159

BC C 9
Textdichter:
Entstehungszeit des Textes:

NB.:
Der Choral BWV 421 ist der Motette BWV Anh. 159  zu geordnet.
Inweit diese Zuordnung durch Johann Sebastian Bach erfolgte
bzw. zu welchem Zeitpunkt sie stattfand ist unklar. Vermutlich handelt es sich
um einen apokryphen Nachtrag,
evt. zurückgehend auf eine leipziger Aufführungstradition,
die heute im einzelnen nicht mehr nachvollziehbar ist.

 

Chorale
Soprano, Alto, Tenore, Basso:


Ich dank dir, Christe Gottes Sohn,
daß du mich solchs erkennen lan,
durch dein göttliches Wort
verleih mir auch Beständigkeit
zu meiner Seelen Seligkeit.

Lob, Ehr und Preis sei dir gesagt
für alle dein' erzeigt Wohltat,
und bitt' demütiglich,
laß mich nicht von dein'm Angesicht
verstoßen werden ewiglich.

vgl. BWV421
Choraltext nur in einer revidierten Fassung von 1802
(schichtesche Erstausgabe der Bachmotetten - Heft 1) überliefert.
Wiedergegebener Text orientiert sich an der
Textrekonstruktion von Daniel R. Melamed.
(Einzelausgabe der Motette bei Carus.)

bach-enblem

Copyright© 2002 -   by Jochen Grob
Alle Angaben ohne Gewähr.
Fehler und Irrtümer vorbehalten
Quellen siehe
Literaturverzeichnis