Move a Mountain Healer in your Heart News from Heaven Lighthouse Kurz gesagt

Runrig-Schriftzug

Neu!    English

Auf diesen Seiten findet Ihr Hintergrundinformationen zu Runrig, an die man sonst sehr schwer rankommt. Allgemeine Infos über Runrig findet Ihr auf anderen Sites über die Links. Soweit ich sehe, klingt in Runrigs Texten eine spirituelle Botschaft an, die ich hier beschreibe. Eine Zusammenfassung darüber findet Ihr unter Kurz gesagt. Ein interessantes Zitat von Calum MacDonald findet Ihr hier. Alle Lieder, zu denen ich etwas sage, stehen in der Liederliste.

Trenner

Die Musik von Runrig allein ist schon bemerkenswert: eine Synthese von Rockmusik und traditioneller schottischem Folk. Erst recht aber ihre Texte. Sie sprechen eine wohltuend positive Sprache. Ungewohnt ist nicht nur, daß die Leute von Runrig viele Lieder in Gälisch singen, einer keltischen Sprache, die im Westen Schottlands noch heute gesprochen wird und die Muttersprache der McDonald-Brüder ist. Überraschend ist auch die erfrischend positive Botschaft der Lieder.
Als ich Runrig 1989 kennengelernt habe, ist mir die spirituelle Sprache der Band aufgefallen. Über die Jahre habe ich die Musik der Gruppe verfolgt. Ich bin inzwischen der Meinung, daß die Männer von Runrig in ihren Texten eine spirituelle Botschaft ausdrücken, die wohltuend ist. Wohltuend, weil sie von einer positiven Lebenseinstellung zeugt, und wohltuend, weil sie mir nichts überstülpen will, sondern mir Freiheit läßt.
Auf den folgenden Seiten stelle ich Euch meine Sicht der Dinge vor. Ich werde mich auf die Liedtexte von Runrig beziehen (Liederliste). Eine Zusammenfassung meiner Meinung findet Ihr unter Kurz gesagt. Auf eines aber weise ich jetzt schon hin: Was Ihr lest, ist meine persönliche Interpretation. Fühlt Euch frei, die Sache anders zu sehen! Wenn Ihr aber neugierig geworden seid: Viel Spaß bei den folgenden Seiten!
Ihr ärgert Euch über diese Seite? Dann auf zur Ärgerseite!

Seitenanfang Move a Mountain Healer in your Heart News from Heaven Lighthouse Kurz gesagt

Home

Copyright © 2003, Andreas Roß