archiv___________ home___________links___________ tabu@z.zgs.de __________ twitter



Eintagsfliege - Eintagsbi(e)ne
amplified heart

Mittwoch, 24. April 2002, Stuttgart

0948: Pressehaus.
1106: Zuckerkranker Richter verliert gegen "Mars"-Hersteller
Mönchengladbach (dpa) - Ein zuckerkranker Richter ist mit dem Versuch gescheitert, die Hersteller der Schokoriegel
"Mars" und "Snickers" für seine Krankheit in die  Verantwortung zu ziehen. Das Landgericht Mönchengladbach wies
seine Klage auf Schmerzensgeld und Schadensersatz ab. Der 46-jährige hatte argumentiert, der hohe Zuckerhalt der
Schokoriegel und von Coca Cola habe ihn krank gemacht. Das Gericht wies dies als unbegründet zurück.
Keine wissenschaftliche Studie nenne Zucker als  unmittelbaren Verursacher von Diabetes.

1457: Liebespaare nehmen Naturkunde wörtlich
Stralsund (dpa) - Zwei Liebespärchen haben im Meeresmuseum von Stralsund das Thema Naturkunde wohl wörtlich genommen.
Bei laufendem Besucherverkehr hätten sich die jungen Leute zwischen Quastenflossern und Walross beim Liebesspiel vergnügt.
Wie das Museum mitteilte, war eine Aufsichtskraft durch laute Geräusche auf die vier Liebeswütigen aufmerksam geworden.
Diese hätten sich weder von Besuchern noch von der wenig intimen Atmosphäre abhalten lassen. Man hoffe im Interesse
der vielen Kindergruppen, dass sich so etwas nicht wiederholt.

1933: Hölderlinplatz
1940: Schreibtisch, eMails, TABU, und ab dem Wochenende wird das alles hier wieder umgebaut.
2020: Eigentlich kann ich keine Werksmannschaften leiden.
2045: "Und das Spiel läuft in Old Trafford ..."
2245: Ein zwei-zu-zwei und Jauch und Toppmöller und Bierhoff (!) labern dumm in mein Wohnzimmer hinein, es ist zum kot***
2300: Nachtlektüre: "A Clockwork Orange" by Anthony Burgess.
Nadsat: Devotchka, chelloveck, chepooka ...
 
 

Nuklearmediziner

Dienstag, 23. April 2002, Stuttgart

1002: Pressehaus.
1230: Diätwochen: Currywurst, Pommes, Kartoffelsalat, Joghurt mit Birnenstücken und Schokoraspel, Orangensaft.
1246: Hofgang.
1255: Schnell noch einen Kaffee ...

1300: Schreibtisch, etc.
1400: Besprechung Buch- und Medienmeile.
1500: www.schallplattentagebuch.de ist jetzt aktiv.
1600: Versuch eines Telefonats, mit Nina, in München - mißglückt.

Die Texte zum Tagesablauf entfallen künftig - nicht wegen Monotonie, sondern ... nein, das ist nicht sehr leserlich

1800: Sprung in die UBahn, dann SBahn, alles knüppelvoll und laut und es riecht auch nicht sehr frisch ...
1900: Fellbach, bei meinem Herrn Dr. med Zahnarzt - wegen meinem "Esszimmer":
"Damit muß ich Sie aber zu einem Nuklearmediziner (!) überweisen."
"Nuklearmediziner?"
"Ja, diese Geräte kosten drei Millionen ..."
"Ja dann ..."
Das muß man sich einmal vorstellen: zu einem Nuklear-Mediziner zur Computertomographie.
Wegen eines Backenzahns, der nicht mehr da ist.

2000: Immer noch im Folterzimmer.
2045: Brennerstraße, Café Brenner und Ute.
2112: Cantina Toscana, Pflicht-Skat und das verliere ich ganz bitter: Drei Runden, Ramsch, Farbe, Buben. Pflichtspiele mit vergeigtem Contra und schwarz,
herrje, die übelste Spielvariante, die es gibt. Zwei Drinks perdu und dumme Srüche, Gute Nacht, auf Wiedersehen. 1700 Miese in einer Stunde. F***

2250: Charlottenplatz
2259: In der alten Linie 2
2312: Hölderlinplatz
2325: Schreibtisch, eMail. Und die Katze macht mich mit ihrem Gezerfe fast wahnsinnig ...
0000: Licht aus. Feierabend.
 
 

needle in the haystack

Montag, 22. April 2002, Stuttgart

1006: Pressehaus.
1222: Maultaschen, geröstet, Kartoffelsalat, Soße, Quarkspeise, Orangensaft.
1238: Hofgang.
1255: "Setzkasten"
1304: Es passiert nichts, gar nichts passiert in der Welt (!)

1915: Hölderlinplatz.
2000: Tagesschau (obwohl ja nichts auf der Welt passiert ist ...)
2015: TV, Sofa, Schmidt und Jauch. Die Autorin von "Benjamin Blümchen" (!) war mit Peter Lustig verheiratet und dafür gibt es 500.000,- EUR.
2140: Schreibtisch.
2237: Ich muß mich an TABU erst wieder - schreibtechnisch - gewöhnen; die Sätze sind noch zu kurz und eher langweilig.

2300: Auf dem Nachttisch:
Grass, Krebsgang, Seite 23. Und immer noch scheint mir beim Lesen die Kaschubenfresse von Grass entgegen - durch die Seite hindurch.

"Nicht nur zum Urlaub machen, richtig weg will ich.
Emma - 22. Januar
 
 

Wochenende
mit Goldrand

Sonntag, 21. April 2002, Stuttgart

1114: Sunday morning und nackte, warme Haut.
1220: Bei der Gastgeberin sieht es aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen.
1400: BettTag, liegen bleiben - lernen, einfach liegen zu bleiben und nicht joggen zu gehen (!)
1714: Sonntags Erwachen.
1750: Sofa, TV
1800: "Und hier nun die Prognose für Sachsen-Anhalt ..."
2000: Tagesschau.
2002: Anruf von Petra.
2015: Tatort, Frankfurt, die Mülltonne und das BallonHerz.
2045: Sebastian und Petra.
2059: Lerchenstraße, "Volare", Nachtessen, Abend mit Goldrand.
0018: Licht aus.
 
 

Die Möglichkeit der Dinge

Samstag 20. April 2002, Stuttgart

1555: Ab sofort wird hier wieder weitergeschrieben.
1615: Neue Dokumente einrichten, html, Verlinkung, Archivarbeit.
1800: "Und hier unsere Prognose für Sachsen-Anhalt ..."
2000: Tagesschau.
2030: Mit der Beck's-Kiste in der Hand über die Straße auf die Party gegenüber.
2033: Guten Tag.
2100: Party in einer Altbauwohnung im dritten Stock.
2200: Immer noch.
2300: Immer noch.
0000: Immer noch.
0100: Immer noch.
0230: "Das schnellste Lied der Welt? - Sicherlich 'City baby attacked by rats'"
0245: "Glückspilz - Pechpilz"
0420: ABBAGesänge aus dem dtv-Songbook zu GitarrenRiffs ... Die in ihrer Nachruhe gestörte Nachbarin erscheint im Bademantel und eingecremten Gesicht. Frau Metzger.
0515: Küssen in Duschkabinen gehört zu den feinsten Angelegenheiten eines Festes.
0800: Mit S. Über die Straße, "in the Jesus-Christ-Pose"
0805: Bett. Nackt. Warm. Schön. Sunday morning.