archiv___________ home___________links___________ tabu@z.zgs.de __________ twitter



Postkarte

Montag, 31. März 2003, Stuttgart

entschuldige, dass ich so schnell verschwunden bin
-  es war mir dann doch alles zuviel.
Sei nicht böse.
Bis irgendwann, Bea

Cover: Nat Adderley & Dizzy Gillespie
 

ohne Titel

Samstag/Sonntag, 29./30. März 2003, Stuttgart

[KORR: unlesbarer Eintrag - ersatzlos gestrichen: nix wär besser gewesen. Shit.]
 

Bea

Freitag, 28. März 2003, Stuttgart

1915: Cantina. Christiane & Burkhard.
1922: Ditmar.
2200: Adelheid. Bea.
2300: Brett.
0302: Osho's. Im Gebüsch liegt eine weggeworfene PlastikGlocke, gehörte wohl mal auf eine Straßenlaterne.
0330: Hölderlinplatz.

Poppen statt kloppen

Donnerstag, 27. März 2003, Stuttgart

1859: Basic-Einkauf in L.E., 105 Euro, bitte. Aha.
2105: Tatört: "Come on Baby light my fire - come on Franz Leitmayer"
0000: Licht aus.

About Schmidt

Mittwoch, 26. März 2003, Stuttgart

0857: Pendlernetz.
1218: Schweinernes mit Spargel und Salat.

MilitärÄrtze sagen:
In den ersten 60 Minuten nach der Verwundung
entscheidet sich das Überleben des Soldaten.
Sie sprechen von der 'goldenen Stunde'.
Es hat sich nicht viel verändert beim Militär:
Die Soldaten sterben seit Jahrhunderten gleich:
Sie verbluten.

1412: JoVog 40, GeburtstagsKaffee im Setzkasten.

1817: Buch Julius. Ich suche ein Sprechstück für drei Personen.
1821: Hab ich nix. Herr Gorges vielleicht. OK, gütee idee.
1833: Cantina Toscana, Sigi.

Sulz spielt Schach gegen einen Herrn mit einer dicken Ader auf der Stirn,
verliert die Dame während Herr General Schmidt ins Schachspiel meckert ...
Ich bestelle ein Pils in einem altmodischen Pilsglas.
"Den Sandläufer raus und dann den wüsten Bauern nachziehen ..."

Auf jedes Kriegsgespräch reagierte er knirschend.
Jaja, sagte irgendein Fotograf, die Körnigkeit versandet.
Neinnein, maulte ein Schmied - da ist nur Sand im Getriebe.

1931: FleischKüchleKlau im Bistro.
1953: Brennerstraße.
1955: Doch noch kurz auf einer Hüpfer ins Brett? - Yepp.
2011: Superpraktische Mitfahrgelegenheit im weißen Peugeot.
2026: Danke. - Pas de problème ... - salüt
2027: Hölderlin.
2030: Schmidt.
2037: Telefonat mit Petra.

Währenddessen wurschtelt Schmidt am Sofa rum, biegt die Pfoten drunter
und attackiert mit den Hinterbeinen, Hinterläufen: mein Sofa.
Die Haselnuss von gestern hat das Katzenviech natürlich unters Sofa geschossen,
sie kommt nicht hin - ich jetzt so auch nicht ...
- - -
Sofa verschieben. Sofa hochheben. Ich komm nicht hin.
"SCHMIDT !!!"
Glotzt mich verständnislos an und rennt ins Schlafzimmer.
Die vorgekickte Nuss wird aber sofort wieder angegriffen.

Ich habe jetzt die Haselnuss gegen eine Walnuss ausgetauscht.
Die paßt nicht unters Sofa. Rollt auch nach dem Knacken nicht mehr so gut.

2209: Schreibtisch.
 
 



Haselnuss, nächtlich

Dienstag, 25. März 2003, Stuttgart

1747: Bistro Brenner
1808: Petra
1832: Mom
1855: Hungrig zum Griechen.

Hacksteck, freedom fries, gem. Salat (Petra: "Der Salat stinkt!"), zwei Pils
Kalinichta, gut Nacht, Salüt, täterä ... dann Bankautomat ("Hände hoch!),
U2, zum Hölderlin, Schmidt ... und:

Auf dem Nachttisch: Herr Lehmann, Sven Regener.

2233: Licht aus.
2304: ... und Schmidt spielt mit einer Haselnuss ...

Zweistromland

Montag, 24. März 2003, Stuttgart

0730: Der WeckerWeckDienst.
0800: TelefonWeckDienst.
0802: Kaffee.
0803: TV.
0830: Tür zu & raus in den Tag plus Zeitung.
0840: Sportwagen.
0856: Pressehaus.
0904: Rechner an ...
1221: Kurz ein Fleischpflanzerl mit Erdäpfelsalat und a bisserl brauner Sauce ...
1722: Rechner aus ...
1728: Pendlernetz, Sebastian als Fahrer fährt vor ...
1729: Wieder "DownTown" - im roten Sportwagen ...
1759: Lektüre, Spiegel, im Abendrot. Ruhig und angenehm.

Bei Pommes den VESTAX-Mixer abgeholt.
Das Fischer-Interview im Spiegel gelesen.
Telefoniert.

Im Zweistromland, zwischen Euphrat und Tigris ... und Oscar ...

Ruhetag

Sonntag, 23. März 2003, Stuttgart

Muschelessen abgesagt.
Mittags sitzt Schmidt auf der Seemannskiste
und betrachtet einen animierten Tierfilm der BBC
während ich auf dem Sofa ausruhe ...
 

2000: Tagesschau.
2015: American Beauty auf PRO7

Nachwehen des Tages und der Nacht

Samstag, 22. März 2003, Stuttgart

1311: Komplett platt
1359: Kurzes Telefonat.
1418: Mittagsschlaf wegen der Schwummrigkeit.

Der Traum von den möglichen Einkäufen ... vergessen.
Hab' alles ... fast

1656: Mein Weckruf:
1705: OK, verpennter Samstag, OK, kurz schütteln, OK den Tag hätte man, hätte ich ... Quacko.
1834: 40er Bus, Abstecher zum Bahnhof. Wegen Toback (!!!)
1925: Leinfelden Frank: Mama, Petra, Ute & Thomas.
1951: Schnittchen, 1ste Runde.
2012: Schnittchen, 2te Runde.
2037: "Wer wird Millionär?" - eine Spielrunde ...

0002: Durchs Gebüsch.
0003: Am Bahnsteig schnell hochgeklettert ...
0005: Stadtbahn, downtown.
0022: Charlottenplatz.
0025: Stadtbahn zum Hölderlinplatz.
0044: Licht aus.

Toter Bastler

Freitag, 21. März 2003, Stuttgart

0730: Der Wecker.
0800: Raus. Klo. Katze.
0811: WMF-Kaffee aufsetzen.
0817: Dusche - BoilerWasser.
0844: Anzug mit Hemd & Krawatte & geputzten Schuhen ...
0908: U2, dann am Charlottenplatz U5 - zwischendrin beim FrühstücksBäcker - wie getimed ...
1041: Im Sonnenlicht zur Trauerfeier.
1049: Friedhof L.E.
1100: Prozedere, angenehm.
1205: Leichenschmaus, ehrlich.
1505: Aufbruch, nicht wie die Lemminge.
1612: Brennerstraße, Bistro Brenner. Immer noch im Anzug und Hemd und Krawatte und den Schuhen ...
2000: Tine. Hartes Geburtstagsfest. Lieb und echt - aber zu hart.
2301: Alles zu eisenhart hier.
2328: Rohrbau. AME & Pommes.
2344: Überhaupt nix für mich.
2355: Sicher eine Hauptverkehrsstraße überquert.
0013: Gaststätte Brett. Mit laufendem Kriegsfernseher. Auch scheiße. Zitzewitz ist aber noch ansprechbar.
0049: Gemeinsam links vorbei an der Transe in die Weberstraße, dann rechts in die Jakobstuben.
0054: BigMama serviert und will auch dann kassieren.
0102: Fragen zum vergangenen Tag. Schnelle Anworten meinerseits.
0123: Taxi.
0135: Harter Tag. Zu alkoholisch.

Empire - Troopers

Donnerstag, 20. März 2003, Stuttgart

0335: Troopers.
0730: Meldungen im Radio.
0900: We can see live pictures from Baghdad ...

Dürfen wir 'Empire' sagen? Fragte Marcia Pally in ihren Flatiron Letters (no. 29)

1800: Alte Weinsteige, 0190dialer.exe, DFÜ, Telefonate - gelingt nix,
"Scheiße, kann ich nicht reparieren.
Plattmachen - hat was Böses gefangen, Deine Kiste."

1917: Downtown, mit Sebastian, im roten Sportwagen.

Kurz im Bistro Meike einen Kuss verpaßt
Dann Cantina.
Dann Siegfried, von den Damen neckisch "Siggilein" gerufen
Später im Basta - et basta!:
ein etwas obzöner Abend.
ohne körperliche Beweise.

Dann Taxi. Dankend bezahlt.
Dann zu Hause der Kleider entledigt.
Nackt geschlafen.

I can see live pictures from Baghdad ...

Fröhliches Abendessen
mit dem verletzten Linksaussen
und dem gelösten Motivationsangestellten

Mittwoch, 19. März 2003, Stuttgart

2000: Tagesschau
2018: Volare
2019: Siggi & Sebastian am hintersten Tisch entdeckt.

Zwei Radler und Spaghetti alla Panna = 10,90

Vielen Dank.

2118: Gute Nacht.
2211: Licht aus.

Der Bassist biss vor Freude
beinah in den Instrumentenhals

Sonntag, 16. März 2003, Stuttgart

0823: Wach nach unruhiger Nacht.
0920: Frühstück im SonntagsSonnenlicht.
1115: Telefonate.
1217: Küchendienst.
1341: Aktualisierung.
1401: Raus, ins Freie ...
1433: 40er zum HauptBahnHof, dann zu Kiosk, Toback besorgen.
1452: Der Stuttgarter Hauptbahnhof am Sonntag ... fast unerträglich ...
Es sind hier überhaupt keine Reisenden mehr, oder Umsteigende - nur noch irre Skater. Mit bunten SommerKlaMotten
1510: U5 mit Sonntag Aktuell. Den Sportteil blättern.
1528: L.E.
1558: Im Sonnenlicht, spazierend mit Ma...
1634: Seebrückenmühle, großes Radler und WurschtSalat.
1720: An Petra's Rechner, in meinem alten Zimmer - erstmal downloads: ftp, winzip. Test-html. Funktioniert.
1804: Ute, Thomas, HGM's Schwester Gisela, Petra, Ma & ich: am Tisch.
2004: Downtown, die BeerdigungsBriefe einwerfen, vorsorglich vorsortiert nach PLZ.
2025: Thomas bremst vor Rogers Kiste. Bis dann. Zum Biertrinken.
2033: Am bequemsten Platz am Tresen, sitzend in der Einbuchtung. Die Bühne und die Kellner im Blick.
2035: verkabeln, testen, aussteuern, testen, Mikro-Test - klapp-klapp-klapp - steueren, testen, hallen.
2059: Sebastian, Nora und Sead - der mir sofort das ContraTape überreicht.
2107: Etwas verspätet: Der Herr Papa.
2116: Frische, Halbe, Sportgetränke.
2108: und es geht: - ab.

KistenJazz auf engstem Raum

0025: Basta, Brett - Feierabend bitte. von Zitzewitz & Uli - die letzten Gäste.
0032: In einem Volvo-Taxi, cremefarben und schmutzig, der Fahrer hat einen langen Bart.
Durch den Tunnel links - im Gegenverkehr - dann den Schlenker rechts, dann ... "ah, sie wissen eh' Bescheid ..."
0042.07: Mister Volvo muss mir gleich die Türe öffnen ... denke ich jetzt.
0042.15: "Sorry, ich kenne den Türöffner bei einer Volvo-Tür nicht." ... sage ich.
0042:17: Er greift herüber um den einzigen sinnvollen Schalter in dieser verdammten Tür zu zeigen und wünscht mir nickend eine gute Nacht.

he's not pictured

rien

Samstag, 15. März 2003, Stuttgart

Nichts. Sofa & TV. Fussball, Enterprise - keine Telefonate. Wäre störend, denke ich.

IntensivStation

Freitag, 14. März 2003, Stuttgart

1005: Telefonat, HGM liegt im Sterben.
1230: Halber Tag frei.
1500: Filderklinik, Intensivstation. Wenn man das so sieht wird einem ganz anders.
Da bekommt das Wort "Online-Verbindung" eine ganz harte und fiese Bedeutung.
Eigentlich läuft das alles wie in einem Film ab.

1700: Wieder zurück in L.E.,
1817: Raus, irgendwie Ablenkung, mit Petra. Und so ein Arsch fährt uns am Echterdinger Ei fast in unsere Karre ...
[1830: Aus. Die Kabelverbindung in der Klinik wird getrennt. Aber das wissen Petra und ich jetzt noch nicht...]
1833: Bistro Brenner: Meike, Steven, Sebastian, der Meindl-Wiener, Ela und gegen später noch ein Abendvogel, der uns im Oggersheimer Dialekt beglückt ...
2212: Kurzer Einfall im Cantina, zu sechst ...
2305: Dann beim Griechen um die Ecke.
0023: Meike nimmt mich mit zum Hölderlin. Gute Nacht. Ja, gute Nacht.
02XX: Intensive Kabelträume ...

Brisante Erinnerung

Donnerstag, 13. März 2003, Stuttgart

2000: Altes Schauspielhaus, "A Blast from the Past" von Bob Elton. Naja.

Abendessen

Dienstag, 11. März 2003, Stuttgart

1900: Achim.
Spaghetti auf Spinat-Gorgonzola-Sahne-Sauce - dazu zwei Greffier, ein weißer Bordeaux.
Musik, LiteraturCDs, Tratsch über den Praktikanten ...
0033: Licht aus.

FrühlingsErwachen, Vol. II

Montag, 10. März 2003, Stuttgart

0730: Der Wecker.
0800: OK.
0833: Türe zu & raus.
0834: Briefkasterl mit Tagespresse und dann hochwärts durch die Straßen.
0836: Beim Herrn Kiosk. Weil der alles versteht. Und für mich ich fragte nach den Tobak zu dem alten Preis für mich zurücklegt.
0838: Überweisungen eingeworfen.
0846: Dann hochwärts - ... Pendlernetz mit Sebastian
0912: Im Tag.

Nach der Kantine mit Café und Fittchen im Sonnenlicht, rauchend ...

1803: Jetzt aber raus hier.
1945: Lost in the Supermarket
2001: Straßenbahn, U5, U2 Hölderlinplatz, dann links, nächste rechts, linkerhand ...

2051: Zu Hause, Budenzauber, Abwasch, Küche:

Beim Abwasch zähle ich
SuperStarQuotenQuick
mal mit
und zähle
17 Gabeln.
6 große Löffel
7 Messer und 8 Café-Löffel

Dann: AbwaschPause

2116: Telefonat: Ditmar hört sich sehr schwach an.
2315: Schwester liegt im Bett und klingt nach Angina.
2319: Mutter noch immer grippegeschwächt.

0219: Licht aus.

Nachträge

24. Februar 2003, Stuttgart

2000: Literaturhaus, von mir nicht weit weg, NICHTS ALS GESPENSTER, Judith Hermann. In Korbstühlen.
2011: Begrüssung, Mikrofone, Kabeltechnik, letzte Reihe - ausverkauft plus eine zweite Lesung um 22.00 ...
2012: Wir Zuschauer sollen dann bitte zum HinterAusgang raus ...
2029: Judith Hermann fängt jetzt an zu lesen und liest wirklich nicht länger als zwanzig Minuten.
2051: Beginn der Diskussion mit Kossak.
2102: Im Lesesaal wird es immer wärmer, keine Frischluftzufuhr fast wie verquatschter Stickdampf ...
später: die Treppe hinunter, sofort werden Zigaretten angesteckt dann: während des TreppenAbstiegs ...
viel geflüstertes Gemecker - aber alle im Saal haben dieses sinnlose Gequatsche über sich ergehen lassen,
niemand reckte den Finger und schnibbte ihn dann.
Keiner der Zuhöhrer wollte als schnippischer Besserwisser auftrumpfen.

Spießig in die Schlange eingereiht:
"ist das hier das Ende?"
"NEIN. DA, hinten, bitte."
So blieb alles wohl inszeniert
und signiert
hat mir Frau Hermann mit einem sehr angenehmen Lächeln:
meine zwei mitgebrachten Bücher.

2155: Wieder draussen, an der frischen Luft.

Dann Schlesinger.
Und Ariane fragt sehr frech nach unseren Speise- und Getränkewünschen.
Schnitzel, Bier, dann Heimfahrt in einem weißen Peugeot mit funktionierenden Türen ...




Das NEUE Jahr ist noch etwas abwesend

noch ein Tag, im Januar 2003, in Stuttgart

Besenwirtschaft Eberhard Gauder
Stuttgart-Degerloch
Meistersingerstraße 23
Telefon 7 65 72 58

4,50
1.60
1,60
1,30
13,50
====
22,50

und 7 Striche auf diesem Weindeckel

Vulkan

Werktag, 23. Januar 2003, Stuttgart

Gloria Kino 1, normal, 6 EUR, 17 Uhr dreissig, Reihe 14, Platz 27.
STAR TREK: NEMESIS

sehr, sehr merkwürdig ...