archiv___________ home___________links___________ tabu@z.zgs.de __________ twitter



not alone

Donnerstag, 31. Oktober 2002, Stuttgart

0921: Beim Bäcker.
1132: Leinfelden.
1200: FEZ - FilderEinkaufsZentrum. 118 Euro, 74 bitte.
1322: Geschmacksabnahme vom KesselGulasch.
1500: Hölderlin! Platz!
1700: Dusche in der Duschkabine.
1731: Halbnackt auf dem Sofa, Ruhe vor dem Sturm, DSF, mit halbzunem Auge.
1900: Bekleidung im AnkleideZimmer. etc.

P  A  R  T  Y

0603: Rolladen runter, Licht aus.

In a Waiting Room

Montag/Dienstag/Mittwoch, 28./29./30. Oktober 2002, Stuttgart

PresseHouse.
Morgens rein.
Abends raus.
Ohne Zorn.
Mit Gedanken.
Fugazi.
 
 

Dienst mit lifebook - Moskau & Unseld

Samstag, 26. Oktober 2002, Stuttgart

0730: Früh wach, alle Medien eingeschaltet, erst Radio, dann TV, dann das lifebook. Live drauf war ich nicht.
0811: Und es ist wirklich immer wieder erstaunlich: Daß Wandbuchsen und Kabelsalat alles möglich werden lassen.
0842: Kaffee & Zigaretten. Mit Gerd Scobel Frühstücksfernsehen glotzen. Leichenbilder ...
0923: Bäckerei, dann zum Herrn Kiosk - Toback, SZ, NZZ, "Schönes Wochenende", "Danke, gleichfalls" (sic!).
0935: Tengelmann. Wie kann man eine LebensMittelKette nur so nennen? 17 Euro zwölf bitte.
0951: Frühstück.
1123: Schreibtisch aufräumen, Küche putzen. Radio hören.
1430: Besuch von Petra & Ma.
1500: Der Tod des Verlegers.
1700: BundesligaSchlussKonferenz.
1919: Schreibtisch. Die verspäteten Nachträge. Ich weiß, früher war das anders ...
2013: Frischluft, Abendgang, Sprechen: Ritterstüble, Abendflug mit Petra.

it's no surprise to me

Freitag, 25. Oktober 2002, Stuttgart

Tagsüber Pressehaus, abends Telefon. Sauwetter. Schmidt, Sofa und TV. Tatort aus Köln.

0017: Licht aus.

Herr F. - wer sind Sie?

Donnerstag, 24. Oktober 2002, Stuttgart

Abend im Ärger und Streit.
Das Faß ist übergelaufen.
Jetzt.

SNIPER's Wild Years

Montag, 21. Oktober 2002, Stuttgart

Well, SNIPER settled down in the Valley and hung his wild years
on a nail that he drove through his wife's forehead
he sold used office furniture out there on San Fernando Road
and assumed a $30,000 loan at 15 1/4 % and put down payment
on a little two bedroom place
his wife was a spent piece of used jet trash
made good bloody marys kept her mouth shut most of the time
had a little Chihuahua named Carlos that had some kind of skin disease
and was totally blind. They had a thoroughly modern kitchen
self-cleaning oven (the whole bit)
SNIPER drove a little sedan - they were so happy

One night SNIPER was on his way home from work, stopped at the liquor store,
picked up a couple Mickey's Big Mouths drank 'em in the car on his way
to the Shell station, he got a gallon of gas in a can, drove home, doused
everything in the house, torched it, parked across the street, laughing,
watching it burn, all Halloween orange and chimney red then
SNIPER put on a top forty station got on the Hollywood Freeway
headed north

Never could stand that dog.

KrautRock

Samstag/Sonntag, 19./20. Oktober 2002, Stuttgart

Gestern: Budenzauber.

Heute: Filderkrautkuchen, Filderkrautbier, Filderkrautwickel, Filderkrautmusik. Auch in den Scheunen sitzen Krautköpfe.

2015: Tatort. Der ermittelnde TV-Kommissar trägt ein St. Pauli T-Shirt.
2145: Sabine Christiansen. Habe Interesse daran, den Fernseher aus dem Fenster zu werfen. Ist aber nicht meiner. Geht also nicht.
2254: Schreibtisch. Unaufgeräumt. Schnafte.

duke nukem kids (16) at school

Freitag, 18. Oktober 2002, Stuttgart

1927: Tengelmann, Katzenfutter.
1946: Schmidt.
2001: Erste Meldung natürlich Waiblingen. Die Unarten der technischen UnterhaltungsSpiele machen sich deutlich bemerkbar.
2016: Brennpunkt.
2033: Senefelderstraße.
2055: BastelArbeiten in front of the machine.
2305: weiterweben, weiterfummeln, weiterbauen. Und, natürlich: technische Probleme.
0112: Lösbare, selbstverständlich.
0221: Gut Nacht Gut Nacht
0223: Die Treppen hinab, zur Straße herunter. Regen, TappTappTapp, meine Sohlen sind durchgelaufen.
0231: Die nachtaktive PussyCat will erst raus, dann wieder rein, dann rennt sie im Sprint durch die Wohnung, dann liegt sie wieder auf dem Rücken ...
0246: Erfrischung der Seite.
0307: Richtige Interaktion ist denkbar aber tatsächlich fast nicht möglich.
0317: Nachtgedanken.

Submission

Donnerstag, 17. Oktober 2002, Stuttgart

2023: Hölderlinplatz.
2029: Telefonat mit Olaf.
2039: Sebastian drückt den Klingelknopf.
2046: Dann links in die Lerchenstraße, zum Volare.
2047: Am Tresen: Sigi.
2048: Am Tisch: Ralf und Katja.
2049: Hinter der Bar: drei georgische Damen.
2051: www.niergolzingen.de
2052: Bier bitte, ich habe etwas Durst.
2059: Strukturplan.
2207: Wieder zurück. Angenehm, diese italienische Restauration um die Ecke zu haben.
2215: Schmidt. Das Katzenvieh schießt aus irgendeiner Ecke hervor.
2219: 25 Jahre Punk. Auf dem Plattenteller: Bad Boys in Sweden. Die Songs auf der A- und B-Seite sind gleich.
2247: Ich denke gerne an das Ferienhaus in Ligurien zurück. Und an die sommerlichen Boule-Partien. Und an ein 13:0.
2303: Licht aus.

100% Saddam

Mittwoch, 16. Oktober 2002, Stuttgart

1902: Olgaeck, und es gibt tatsächlich noch Weißbrot. Dünne Stecken. 1 Euro kostet dieses KunstStoffBrot.
2001: Gedeckter Tisch, Käse und schwerer spanischer Rotwein.
2020: Olaf.
2030: Speisen am Abend. Mit Musik. SchallPlattenMusik.
2202: Siegfried.
2319: behind blue eyes
2354: Leichte politische Gespräche ... der deutsche Herbst ...
0121: each day goes so fast ...

"Der zwischen dem 17. und dem 24. Zug vorgetragene Angriff hätte einen Menschen vor Schreck erstarren lassen"
Frederic Friedel (Chessbase)

0130: Der Rioja Loriñon, Crianza, 1999 ist zu loben. Sehr sogar.
0135: Die Herren in den Sofas besprechen sich noch, ich begebe mich (als Gastgeber!) in die Horizontale.

HerbstLaub

Dienstag, 15. Oktober 2002, Stuttgart

1018: Büro
1231: U2, Kantine, Schlachtplatte (sic!)
1846: U-Bahn. Und es ist draußen sehr ungemütlich ...
1932: Ein Schwätzchen mit dem Busfahrer der Ersatzlinie. "Ich bin froh wenn diese Scheisse vorbei ist!" Verständlich.
2000: Tagesschau, mit halbem Auge
2007: Kurzer Budenzauber
2100: Tabu-Nachträge.
2113: Telefonat mit Sebastian.
2117: Regen.
2141: Senefelderstr.
2359: Wieder zurück
0010: Licht aus.

man of the crowd

Montag, 14. Oktober 2002, Stuttgart

0949: Pressehaus
1912: Cantina, Herr Dr. phil. Horst, über "man of the crowd" ...
2325: Gezanke im Lokal, der Herr D. wird unangenehm laut
0001: Kurz noch in Brett, mit Thomas. Wir sind die letzten Gäste.
0135: Licht aus.

"Mein Fall ist, in Kürze, dieser: Es ist mir völlig die Fähigkeit abhanden gekommen, über irgend etwas zusammenhängend zu denken oder zu sprechen."

Hugo von Hofmannsthal

Geistesblitze in Bahrain

Samstag/Sonntag, 12./13. Oktober 2002, Stuttgart

1032: Kiosk, NZZ, FAZ, Tabak, Papier schönes Wochenende. grummelgrummel. Hat wieder schlechte Laune, der Herr Kiosk
1045: Brennerstraße, Gil, zum Weißwurschten ...
1100: Ditmar. Petra.
1330: Brennerstraße, Cantina Toskana, Schach ...
1530: Hölderlinplatz, gut angezündet von doppelstöckigen Grappas ... Ruhe

1900: Sofa, TV, Telefon, faul ...

ebay

Freitag, 11. Oktober 2002, Stuttgart

1323: ebay:

Artikelnummer 720114723

Original Wasserbüffelschädel (ohne Hinterkopf), prepariert, hat noch
fast alle Zähne (die hinteren 2 fehlen) Schädellänge ca. 50 cm,
Spannweite zwischen den Hörnerspitzen ca. 90 cm, Gewicht ca. 10 kg !
Abholung in Hamburg oder Versand im unvers. Paket zu 7,70 Euro

Aktuelles Gebot: EUR 91,00

crushed little kids

Mittwoch, 9. Oktober 2002, Stuttgart

Die Tage vergehen wieder viel zu schnell.
DatenbankGehacke, Café in der warmen Oktobersonne, Zigarette. Dann weiter im Text.

Leinfelden, Kellerarbeiten. Im Keller liegt das Spielzeug. Aufgeräumt. Nicht zu finden.

2026: Hölderlinplatz.
2031: Anruf von Siechfried.
2121: In den Sofas, rauchend.
2142: Biertrinkend.
2312: Immer noch.
0011: Der Nachbar läßt seinen Rolladen heruntersausen. Zu laut, wie immer.
0016: Licht aus.

do not buy this life !

Dienstag, 8. Oktober 2002, Stuttgart

0730: Ein technisches Geräusch: fiepend: der Wecker.
0735: Noch 5 Minuten.
0740: 5 Minuten.
0745: Bitte, noch 5 Minuten.
0750: Nochmals 5 Minuten.
0755: Und nochmal  5 Minuten.
0800: Jetzt aber nur noch 5 Minuten.
0805: Raus.
0829: Beim Herrn Kiosk, er: schlecht gelaunt ... Auf Wiedersehen ... keine Antwort.
0841: Busfahrt über schlimmste Straßen, Zeitungslektüre sehr schlecht möglich, die Zeilen hoppeln im AsphaltTakt ...
0852: Umsteigen, Hbf, tranige Gesichter, man wird angegähnt und angeschubst und angerempelt.
0930: Pressehaus.
0938: TagesTag.
1229: Rinderleber mit paniert-fritierten Zwiebeln & Apfelschnitz.
1307: BildSchirm.
1820: Immer noch.
1914: Schachweltmeister Wladimir Kramnik gewinnt die dritte Partie gegen Deep Fritz. Mensch vs Maschine - online zu verfolgen!
1936: U-Bahn. Die HaltestellenAnsagen der SchulKinder gibt es nicht mehr.
2024: Hölderlinplatz.
2029: Für Frau Nachbarin noch schnell das TschiboPäckchen auf den Treppenabsatz oder -sims ...
2038: Dann Senefelderstraße, Sebastian.
2101: A gscheite Brotzeit, Senf und Kren, dann: copy of Barbara Morgenstern, Saint Etienne.
2207: CDs, Kaaza, ComputerGefummel ...
2236: Immer noch.
2255: Oktoberliche Abendgespräche.
0002: Wieder zurück.
0003: Schmidt !
0014: Spätes InformationsTelefonat. (wichtig)
0040: TabuTaschenBuchWoche, Frankfurt. Gastland: Litauen.
0049: naja.

0112: Licht aus

RegenSonntag, OktoberWetter

Sonntag, 6. Oktober 2002, Stuttgart

1218: Café Stöckle: "Eine Brezel und das kleine Brot da oben bitte." "50 Cent bitte" "???"
1320: Schreibtisch, TV.
1432: Regen, Oktoberwetter.
1642: Sebastian.
1705: ZDF, Nachrichten, "Möllemann mit Herzproblemen in Klinik eingeliefert"
1819: Beim Griechen um die Ecke. Sebastian. Nahrungsaufnahme mit saurem Salat und Schafskäse.
2035: Auf eine kleine Erfrischung noch zu mir. So funktioniert ftp. Aus den Boxen: Barbara Morgenstern.
2147: Schreibtisch.
2225: Immer noch.
2228: Der Boiler pfeift. Hilfreich, wenn wichtige Haushaltsgeräte kurz vor den kalten Tagen komische Geräusche von sich geben.

zu Franzen und den Korrekturen:

die GreinerKritik in der ZEIT verstehe ich nicht: wieso zu viele Bilder ?
der Umschlag (weiter unten): perfekt
das Lektorat: hartnäckig
und die Zwischentitel

ST JUDE
DER VERSAGER
JE MEHR ER DARÜBER NACHDACHTE, DESTO WÜTENDER WURDE ER
AUF SEE
DER GENERATOR
EIN LETZTES WEIHNACHTEN
DIE KORREKTUREN

Dieses Buch war für mich eine Bereicherung.

Gelesenes Zitat, über den Perlentaucher, verlinkt nach nirgentwohin, deswegen nicht mehr namentlich aufzuführen.
Ich schließe mich diesem Satz an.

2253: ftp
2255: Auf dem Nachttisch: Nina Jäckle, Es gibt solche, Erzählungen, Berlin Verlag
 
 

Die Korrekturen

Samstag, 5. Oktober 2002, Stuttgart

Leinfelden, zum zweiten Frühstück, Oktobersonne.

Beendet: Die Korrekturen / Jonathan Franzen

Alfred hob den Blick und sah seinem Sohn in die Augen. Er öffnete den Mund, doch das einzige Wort, das er herausbrachte, war "Ich "
    Ich
    Ich habe Fehler gemacht
    Ich bin allein
    Ich bin nass
    Ich möchte sterben
    Ich möchte mich bei dir entschuldigen
    Ich habe mein Bestes gegeben
    Ich liebe meine Kinder
    Ich brauche deine Hilfe
    Ich möchte sterben

Sofa, TV, James-Bond-Nacht. Auf meinem Bauch: Schmidt - tief schlafend und einen Meter vierzig lang.
 
 

Brückentag mit Beleidigungen

Freitag, 4. Oktober 2002, Stuttgart

Zuerst Frühstück,
dann TV,
etwas Schreibttisch zwischendrin (Papiergefledder),
später im Volare zum Essen, dann MeinungsVerschiedenheiten,
wieder zurück, rasieren & umziehen,
mit dem ErsatzBus Richtung Rathaus, dann in die Brennerstraße.

Die Gäste fluten hier gerne Freitags, der Wein rast aus den Flaschen. Und es ist rabenvoll.
Horst'sches Gemecker, die gegenseitigen Beleidigungen enden mit "hängen wie Billy Budd" und einem heftigen Zitat aus Des Vetters Eckfenster, beleidigend ... dann nebenan noch laute Überlegungen zu rasierten Männerbeinen, für Fahrradfahrer, Pedaleure, ...

" bist du dann windschnittiger ?"
" nein, wegen den Sturzverletzungen ..."
" ich bin kein Pedaleur geworden, weil ich nie vor Zorn in den Lenker gebissen habe !"
" Noch einen Rovo ?"

[ ... ]

FreitagAbend. Und sehr viele benehmen sich wie die Axt im Walde.

Tankstelle, dann mit einem SixPack zu Tommes, Schallplatten hören.
Auf dem Sofa im Pyjama vor uns: Renata, gähnend.
Brückentag.

0132: Ein verständnisvoller Taxifahrer.
0145: Wieder zu Hause. Licht aus

Einheitstag, keine Hymne

Donnerstag, 3. Oktober 2002, Stuttgart

Feiertag. Ruhetag. Kleiner Spaziergang. TV.
 

Die verborgene Faust

Mittwoch, 2. Oktober 2002, Stuttgart

Die verborgene Hand des Marktes wird ohne verborgene Faust nicht funktionieren. Ohne McDonnell Douglas kann McDonald's nicht erfolgreich sein. Die verborgene Faust, die dafür sorgt, daß die High-Tech-Unternehmen von Silicon Valley überall auf der Welt florieren können, heißt US Army, Air Force und Marine Corps.

The Lexus and the Olive Tree / Tom Friedman - zitiert von Arundhati Roy in der FAZ

TagesTag

Dienstag, 1. Oktober 2002, Stuttgart

1222: Bayerische Wochn in der Tageskantine. Keine Schuhplattler & keine Blasmusik.
1832: Ich höre die U-Bahn auf dem Weg und sie fährt logischerweise dann vorbei. Nach der Drehtür.
1916: Hauptbahnhof, SPIEGEL, Buchmesse spezial, fünf Euro (!), dann beim Pfeifenmann: Toback, Papier & Feuerzeug
1917: Eine französische 5-Cent-Münze.
1918: Ob ich Numismatiker wäre? - Nein, Sammler.
2007: Cantina Toscana.
2020: Neben mir die Schachspieler. Lektüre: Buchmesse spezial. Juli Zeh wieder unlesbar, der KafkaArtikel, dann über Melville.
2025: Kaum Menschen, die ich kenne.
2147: Das französische weiße Auto von Siegfried. Die Tür wurde repariert.
2200: Guiness im Lehen, beim fetten Gerd. Am Tisch sitzen betrunkene Studenten und VermessungsIngenieure.
0029: Hölderlinplatz. Sitz. Platz. Aus.
0101: Es wird nicht mehr gestritten. Das ist ein Fehler. STREITkultur.

0200: Feierabend.
0203: Licht aus.



James Byron Dean

Montag, 30. September 2002, Stuttgart

1623: Mails aus Berlin, von Nina.
1730: Komischer Tag.
1822: Salut, bis morgen.

Hölderlinplatz.
Telefonat mit Sebastian.
Telefonat mit Meike.
Sebastian,  Senefelderstr. - und dann:
Burenhäutel mit Senf, Kren, Gurkerl und Brot und a Krügerl aus der Dos'n. Leiwand is ...

Internet - Formatierungen - ID-Registrierung - Tastaturbefehle - c&p - und: David Gazarov.

0044: Ein schnelles Nachttier überquert die Lerchenstraße in Richtung Johannesstraße: und weg.
0052: Haustürschlüssel, dann Schmidt: plärrend.
0053: Ente und Pute, kitekat. Im Frischhaltebeutel.
0101: Versuch einer lesbaren Tagesbeschreibung.
0109: HORA! und einen fetten Goldesel, bitte.
0123: Licht aus.
 
 

gebeutelt, Tag 4

Samstag/Sonntag, 28./29. September 2002, Stuttgart

Bett - TV - Tee - Wasser - Bett, Korrekturen, Taschentücher, Telefon.
Der Herbst ist hereingebrochen.

Ihr offenes Auge glich beinahe schwarzem, auf weißem Porzellan perlendem Balsamico-Essig.

infected

Freitag, 27. September 2002, Stuttgart

1231: Aus tiefstem GrippeSchlaf erwacht.
1300: Versuch eines Frühstücks.
1352: Sofa, mit Decke & Schmidt.
1407: Die tv-Bilder ziehn an mir vorbei, ins Leere ...
1425: Bett, Korrekturen, Taschentücher, ein Glas Rotwein.

1736: Computer: Schallplattentagebuch: Archiv: RUN
1839: Eine CD mit DatenSicherungen wird als Audio-CD erkannt.
2135: Telefon, FTP, Telefon, ftp. Bill Evans.
2329: Hundemüde.
2333: Auf dem Nachttisch: Des Vetters Eckfenster - E.T.A. Hoffmann

0130: Anruf von Coco.
0143: FensterEinstieg, im Erdgeschoß.
0201: SofaGespräche, die ZweierCouch sehr genau im Auge...
0325: "Unverkäuflich !" - "Geschenkt !!" - "Geraubt !!!"
0332: heaven. nächtlich.
0405: Im Flur brennt noch Licht.
0430: Gelöscht.